Montag, 11. März 2019

Erhellendes über die Dunkelheit der Sprache


Blogstuff 289
„Im Wein ist Wahrheit, im Schnaps Phantasie.“ (unbekannt)
Aufreger der Woche: Eine Hamburger Kita findet Indianerkostüme doof. Sack Reis. China. Hysterische Politiker pumpen den Vorgang auf Matterhorngröße auf. Der Gipfel ist Söders Ansprache beim politischen Aschermittwoch. „Wenn die Welt wüsste, über welchen Quatsch wir streiten, hätte sie keine Angst oder Respekt mehr vor uns.“ Wenn du dein ungewaschenes Maul gehalten hättest, Burli, hätte die Welt nicht davon erfahren. Stattdessen, so Söder weiter, möge man sich um die wirklich wichtigen Dinge kümmern. Finde den Fehler. Übrigens: Warum sollte die Welt eigentlich Angst vor uns haben?
Wenn wir es nicht schaffen, den Klimawandel abzuwenden, werden wir uns dem veränderten Klima anpassen müssen. Dann gibt es eben keine Kirschbäume mehr, sondern Agaven. Wir werden keinen Apfelkorn mehr brennen, sondern Tequila. Unsere Kakteen stehen nicht mehr auf dem Fensterbrett, sondern im Garten. Wenn die Wüste wächst, kaufen wir uns eben Kamele. Probleme sind dornige Chancen.
Hätten Sie’s gewusst? Bonetti startete seine Laufbahn in der Medienwelt als Literaturagent. Bei seiner Figur muss man allerdings von einem Doppelagenten sprechen. Er hat im vergangenen Jahr drei Diäten gleichzeitig gemacht und ist trotzdem nicht satt geworden.
Wie schnell wir unseren Vorurteilen erliegen. Wir sehen einen jungen Menschen, der in sein Smartphone vertieft ist und denken: Was für ein Idiot. Aber vielleicht liest der junge Mensch auf seinem Bildschirm gerade Kafka oder vielleicht sogar diesen Blogpost? Womöglich schreibt er keine oberflächliche WhatsApp-Nachricht über Borussia Dortmund, sondern verfasst ein unsterbliches Werk der Lyrik? Kann es nicht sein, dass er gerade Vokabeln für die nächste Klassenarbeit oder Formeln für die nächste Klausur lernt? Es ist doch zumindest eine Hypothese, dass nicht alle Inhalte und Möglichkeiten, die das Internet bietet, nur zur Verblödung der Menschheit beitragen. Gerade die Blogger sollten an diesem Punkt etwas optimistischer sein.
Hätten Sie’s gewusst? Spiegeleier, Kartoffeln und Spinat heißen auch „Führeressen“, weil es die Leibspeise des GRÖFAZ war. Merke: Wer A sagt, muss auch H sagen – oder fD.
Ich verstehe die Menschen nicht mehr. Kommen Smoothies in der Bibel vor? Finden wir das Wort Tofu im Neuen Testament? Nein. Und warum nicht? Weil Gott es nicht gewollt hat. Gott hat es nicht gewollt, dass wir uns von diesem Zeug ernähren.
Es ist sehr gut, dass der Staat bei Umweltschutzvorhaben auf Freiwilligkeit der Unternehmen setzt. Warum weiten wir das Prinzip nicht einfach aus? Autodiebstahl zum Beispiel. Autodiebe könnten das Fahrzeug freiwillig zurückgeben. Wenn sie es nicht tun, wird in zwei Jahren noch einmal neu verhandelt. Brauchen wir wirklich diese restriktiven Regeln oder können wir das Zusammenleben in unserer Gesellschaft nicht etwas offener gestalten?
Dion & The Belmonts - I Wonder Why. https://www.youtube.com/watch?v=pAPEfdjvTqE

Kohle? Finde ich gut.

7 Kommentare:

  1. Ich bin dafür und sogar dagegen...

    Lech Wałęsa

    AntwortenLöschen
  2. Da gab es mal einen Film in TV, glaube sogar im BR, in dem eine Kamera/Kameramann/Filmemacher den Söder im Auto begleitet hat.
    Irgendwann im Sommer, als er noch nicht so wichtig war, auf einer Fahrt durch Franken.
    Es wurden auch so private Fragen gestellt.
    Mein Gott ist das ein, ja man muß es fast schon so sagen, einfältiger Typ.
    Mit dem würde ich keine 2 Minuten an einem Tisch sitzen.
    Das einzige was diese Leute wirklich gut können oder besser haben ist der totale Wunsch nach Macht. Das ist der einzige softskill, der diese Leute nach oben spült.
    Alles andere kann man lernen oder ablesen.
    Verhalten, Auftreten, Reden.
    Aber dieser Machthunger, den muß man haben, das kann man nicht lernen.
    Traurig, daß eben nur solche Leute dann auch an die Macht kommen.
    Derzeit. Bilde mir ein, daß es "früher" nicht ganz so extrem war. Siehe Brandt oder so Leute. Selbst Kohl, daß ich so etwas mal sage..., hatte irgendwie noch mehr drauf.
    Kann mich aber auch irren........

    AntwortenLöschen
  3. Zum Bild: Wie nennt man die Diäten für AfD-Bundestagsabgeordnete? Braunkohle.

    AntwortenLöschen
  4. Apfelkorn wird nicht gebrannt. Calvados ? Calvados, ja.
    Werden bei Bonetti Media die Fakten nicht rigoros geprüft ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusste ich gar nicht. Fun Fact: Ich trinke gerade - kein Witz - "Calvados l'Aumondière" aus den siebziger Jahren. "Saint Ferdinand" steht noch auf der Flasche. Leider kein Jahr.

      Löschen
  5. Die Bibel ist allerdings auch in Sachen Schnitzel und Kartoffeln sehr zurückhaltend. Du musst dann bei Brot, Fisch und Oliven bleiben.

    (Nebenbei: Ich hätte mal aufschreiben müssen, welche Kostüme bei meinen Söhnen immer im Fasching verboten waren. Es wäre eine lange Liste. Letzte Woche durfte der Junior nicht als Bodyguard gehen (keine Ahnung, wie man als Bodyguard geht, keine Ahnung, warum er das überhaupt wollte, keine Ahnung, warum das verboten war). In der Zeitung stand davon mal wieder nichts! Zufall? Ich glaube nicht.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im lange verschollenen fünften Evangelium gibt es auch Pizza und Spare Ribs.

      Vergiss bei deiner Aufzählung nicht den Apfel, mit dem es kulinarisch losging.

      Löschen