Dienstag, 12. Februar 2019

Schwein gehabt - Gastbeitrag von Julia Klöckner


Moin Leute, wie wir Bauern sagen!
Es gibt ein paar gute Nachrichten rund ums Schwein.
1. Erwachsene Schweine werden nicht mehr auf einem Quadratmeter Stall gehalten, sondern auf einer Million Quadratmillimeter. Das klingt doch gleich viel besser.
2. Die Schweinezucht wird zukünftig von RTL übertragen. Beim Schweine-Bachelor entscheidet sich, welche Sau gedeckt wird und von wem.
3. Ferkel werden nicht mehr kastriert. In die Wurst kommt ein neuer Geschmacksverstärker von BASF, damit man den herben Ebergeschmack nicht mehr mitkriegt.
4. Schweine brauchen ein besseres Image. Deswegen läuft im ZDF ab nächsten Monat die Vorabendserie „The Pig Bang Theory“, die auf einem sympathischen kleinen Öko-Bauernhof spielt.
5. Es gibt ein neues Tierwohllabel, das sich die Wurstfabrikanten selbst aussuchen dürfen. Wichtig: Es muss bunt sein und einen lachenden Schweinekopf enthalten. Vorschlag für den Text: „Ich fühl mich saugut“, „Ist es in eurem Saustall auch so lustig wie bei uns?“ oder „Heute lassen wir die Sau raus“. Nicht so gut finde ich „Schweinefraß für mich = Schweinefraß für dich“.
6. Die Schweinepest ist für den Menschen völlig ungefährlich, wenn Sie das Fleisch gut durchbraten und sorgfältig kauen.
7. Wer bei Aldi den Spruch „Kiezschreiber finde ich schweinegeil“ aufsagt, bekommt ein Pfund gemischtes Hackfleisch gratis. Kann Spuren von Mäusen und Würmern enthalten.
Guten Hunger,
Ihre Schweinepriesterin Julia Klööckler

Julia K. aus B.: Ihr Berufswunsch hat sich erfüllt.
Can – Spoon. https://www.youtube.com/watch?v=E1WOKKEH4cw

Kommentare:

  1. Hätte nie gedacht, dass diese Weinkönigin ähm' Ministerin intellektuell in der Lage ist dein Niveau zu erreichen, und Mettigel kann die auch noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Derzeit macht die junge Dame ein Praktikum in der Redaktion. Der Kaffee ist allerdings grauenhaft und die Kopien eher so mittel.

      Löschen
  2. "Gschichtn von den Trögen" - Bonettis neuester Mediencoup! Und ich hatte geglaubt, der befreundete Blogger aus Pankow wäre für Agrarangelegenheiten zuständig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ackerboy ist für Obst & Gemüse zuständig, ich für die herzhaften Sachen. Nächste Woche in diesem Blog: meine patentierte T-Bone-Steak-Diät.

      Löschen
  3. Nachtragsinfo: Jedes konventionell hergestellte Brot ist nicht vegan, denn es enthält L-Cystin, ein Stoff aus Hühnerfedern, manchmal auch Menschenhaaren und Schweineborsten.

    Wohl bekomms.
    Eure Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer kauft denn noch konventionelle Brote, wenn es Atombrote gibt?

      Löschen
  4. "Wer bei Aldi den Spruch „Kiezschreiber finde ich schweinegeil“ aufsagt, bekommt ein Pfund gemischtes Hackfleisch gratis."

    GILTet DAS auch bei Lidl, Penny, Netto, Rewe, Kaufland, Edeka, Tegut und im Internetz ??? *gibbel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Lidl ist es aber dann Pferde-Lasagne. Ist das okay für dich?

      Löschen
  5. Also mir persönlich hilft da immer meine katholische Grundausbildung:
    1.) Alle Seelen werden auf der Erde auf Zuverlässigkeit geprüft, Adam und Eva, Sie verstehen?
    2.) Die verifizierte Prüfumgebung muss genügend Anreize zur Abweichung oder Abfall vom normierten gewünschten Verhalten aufweisen. Schon mal versucht jemanden im Idealzustand zu irgendwas zu bewegen?
    3.) Je schneller wir die uns unbekannte Gesamtmenge an Seelen abarbeiten, umso schneller kann der Versuchsaufbau demontiert werden. Exponentielles Wachstum ist also gut, beim Abfordern, beim Prüfen und bei der Retoure, umso schneller wieder Paradies, alles klar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für unseren Lebensstil werden wir sowieso alle in der Hölle brennen. Also gönne ich mir vorher noch was Gutes. Leider darf ich wegen meiner Gicht kein Schweinefleisch mehr essen.

      Löschen
    2. Die Hölle ergibt sich automatisch.
      Die vier großen Weltreligionen haben tatsächlich zwei gemeinsame Punkte.
      1.) Man kann immer nur Mitglied in jeweils einer Religion sein.
      2.) Die Mitglieder der jeweils anderen Religionen, wie auch alle Nichtgläubigen, sind verdammt.

      Löschen
    3. Euer Hochwürden Pater Busoni

      Und so vernehmet denn die Worte unseres heutigen Textes:
      "Du hörest das Sausen des Windes wohl, aber du weißt nicht, von wannen er kommt, und wohin er fähret. Lasset uns dieses nach drei Seiten betrachten:

      1) Woher der Wind kam,

      2) wohin er fuhr,

      3) daß man beides nicht weiß"

      Löschen
  6. Wäre interessant zu erfahren, wie oft die Metzgerei in Freising schon Besuch von PETA erhalten hat - oder anderen SJWs - die übrigen Anzeigen seinerzeit waren ja auch alle sehr korrekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die PETA-Leute sollen lieber mal die Hühner in der Schweppenhäuser Hühnerfarm befreien. Es wäre ein Festtag für die hiesigen Füchse.

      Löschen
  7. Der perverse Maikäfer12. Februar 2019 um 20:18

    Ich hatt' einen sinnlichschwülen Traum
    Von einem grünendblühenden Appelbaum,
    Auf dem unzählige Maikäfer saßen,
    Die die träumendkeimenden Blätter fraßen.


    Sie saßen beisammen in sündiger Brunst
    Und liebten sich nach den Regel der Kunst,
    Nur einer war keusch und züchtig,
    Dafür fraß er doppelt tüchtig.


    Es war dekadent, das arme Vieh,
    Voll sexueller Pathologie,
    Drum saß er solo (alleine)
    Und murmelte etwas wie "Schweine!"

    AntwortenLöschen