Montag, 25. Februar 2019

Mein endgültiger Absturz

Colonel Clickbait lässt grüßen.

Blogstuff 285
„In einer blockierten Gesellschaft, wo jeder schuldig ist, ist es das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt der Diebe ist Dummheit die einzige unverzeihliche Sünde.“ (Hunter S. Thompson)
Bonetti Media hat Framing nicht nötig. Wir machen seit zwanzig Jahren Behind-the-light-guiding. „Hinters Licht führen“ hieß es vor langer Zeit, als ich mein Geld noch mit dem Enkel-Trick verdient habe.
Warum habe ich eigentlich diese pathologische Abneigung gegen den Neoliberalismus? Meine Mutter hat mir erzählt, ich hätte als Kind einen toten FDP-Abgeordneten im Wald gefunden.
In eigener Sache: Liebe Anhänger des Bonettismo! Unser Ziel für 2019: Wir müssen den Weltraumhafen stürmen und die letzte Rakete kapern, die uns von diesem Planeten wegbringt. Denkt immer daran: Jede leere Flasche Wein kann auch ein Molli sein. In diesem Sinne: Prost!
Hätten Sie’s gewusst? Der Gepard ist bei 120 km/h abgeregelt. #tempolimit
Wir denken so gerne an früher, weil wir damals jung und voller Hoffnung waren, besser gesagt: weil wir naiv waren und keine Ahnung hatten. Heute sind wir aus guten Gründen schlecht gelaunt.
„Der Radweg ist das Ziel.“ (Werbeslogan zur Europawahl für die Grünen, Auftragsarbeit des Harvard International Framing Institute, Honorar: 10.000 Euro).

Der Zwischenfall an der Grenze Venezuelas zu Kolumbien erinnert an Tonkin 1964, als die USA in den Vietnamkrieg zogen. Die angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak 2003 sind ein anderes Beispiel für die Konstruktion einer Bedrohung der Freiheit™, der Menschrechte™ und der westlichen Werte™. „The U.S. will take action against those who oppose the peaceful restoration of democracy in #Venezuela. Now is the time to act in support of the needs of the desperate Venezuelan people. We stand in solidarity with those continuing their struggle for freedom“ (US-Außenminister Pompeo am 24.2. auf Twitter). Das US-Militär braucht ein neues Kriegsgebiet und jeder US-Präsident muss ein Kriegsherr sein.
Der letzte Mensch, der diesen Grundsatz nicht beherzigt hat, war die Karo-Lusche „Jimmy“ Carter, der es nie zum Jim und erst recht nicht zum James gebracht hat. Dieser Verbrecher hat übrigens die Panamakanalzone (Hoheitsgebiet der USA!) an irgendwelche Latinos abgegeben, einen Abrüstungsvertrag mit den Sowjets gemacht und diplomatische Beziehungen zu China aufgenommen, in Camp David den Friedensvertrag zwischen Israel und Ägypten ausgehandelt, sich in der Umweltpolitik engagiert und 2002 den Friedensnobelpreis bekommen. Der Typ hat sich sogar mal mit dem luziferischen Erzkommunisten Fidel Castro getroffen! Er wird im Herbst 95 Jahre alt und ist zurecht vergessen.
Es kommentierte für Sie: Jasper der Faltengollum.
The Cure - 10:15 Saturday Night. https://www.youtube.com/watch?v=okiCApJeonQ

6 Kommentare:

  1. Dazu fällt mir ein Song von EAV ein: God Bless America!
    https://www.youtube.com/watch?v=BGs964aiQlw

    AntwortenLöschen
  2. ... und MIR fällt dazu ein:

    Der Tag des Revolverpatents findet am 25. Februar 2019 statt.
    Das Datum fällt auf den Tag, an dem der 21-jährige Samuel Colt im Jahr 1836 das U.S. Patent für seine Revolverkonstruktion erhielt... *PENG*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo wären die USA heute ohne diese bahnbrechende Erfindung?

      Löschen
  3. Jasper der Faltengollum aka Julian Reichelt?

    Zum Foto, ja verdammt nochmal, der Mann macht es doch richtig. Wenn man bei diesen Ignoranten im Anzug, Krawatte und geputzten Schuhen anklopft, macht doch keiner die Tür auf. Der US-Soldateska ist jede Aufmerksamkeit gewiss, egal ob der Schweinebraten dadurch im Ofen verkokelt, da nimmt man sich alle Zeit der Welt, hört folgsam zu und ist meist dankbar, wenn man das Aufklärungsgespräch überlebt hat.

    Die Demokratie-Spezialisten von der US-Army werden vermutlich auch von Frau Dr. Wehling "gecoached"? Verständlich, es ist auch mehr "Honorar" zu holen, als piefige 120Tsd € von der ARD.

    Pathologische Abneigung gegen Neoliberalismus. Ja, verflucht, was wäre mein Leben angenehmer und komfortabler, wenn ich nicht diesen verbohrten, unangepassten Dickschädel hätte und mich jeden Tag soweit verbiegen könnte, das ich mich selbst am Arsch lecken könnte. Hat nicht sollen sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jasper von Altenbockum, FAZ. Aber zum großen Halali bläst natürlich auch die BILD.

      Jede Kugel aus einem US-Gewehr ist eine Demokratiepraline.

      Löschen
  4. So langsam geht hier was.
    Die Kommentare werden besser und häufiger.
    Gut !!

    AntwortenLöschen