Samstag, 5. Januar 2019

Merkel und Adenauer – der Profi-Vergleich

Konrad Adenauer war 14 Jahre und 28 Tage Bundeskanzler. Andrea (?) Merkel muss also bis zum 20. Dezember 2019 durchhalten, wenn sie auf Platz 2 des Kanzler-Rankings hinter Helmut Kohl kommen will. Schon jetzt hält die CDU, die „SED des Westens“, wie sie auch scherzhaft genannt wird, alle drei Spitzenplätze in dieser Kategorie. Selbst die „Superstars der DDR“, Ulbricht und Honecker, kamen nur auf jeweils 13 Jahre als Staatsratsvorsitzende.
Kommen wir zum Leistungsvergleich: Konrad Adenauer erfand 1916 die „Kölner Wurst“, in der kein Fleisch, sondern Soja ist. Das Patent konnte damals jedoch nicht in Deutschland, sondern nur in einigen anderen Staaten angemeldet werden, da die Wurst nicht deutschen Lebensmittelvorschriften entsprach. Heute würde sie das übrigens auch nicht. Hinzu kommen Patente für ein Brot, für ein von innen beleuchtetes Stopfei, das aber nur Adenauers Frau benutzte, da die AEG bereits ein gleichartiges Patent angemeldet hatte, und für die Tülle einer Gartengießkanne. Adenauer war also der Daniel Düsentrieb seiner Zeit.
Merkel hat die Raute erfunden, diese allerdings nicht zum Patent angemeldet. Ihre Doktorarbeit mit der Überschrift „Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden“ versteht keine Sau und außerdem ist der Titel viel zu lang. Zu relevanten Themen wie Gartenbau oder Essen & Trinken ist ihr in ihrer bisherigen Amtszeit leider nichts eingefallen.
WHAM! - Everything She Wants. https://www.youtube.com/watch?v=BkjgN29A9Os

Kommentare:

  1. ….mit schwarzen Kassen lässt gut schwarz fahren......und übrigens: bereits der Gröfaz hat die Raute benutzt....

    AntwortenLöschen
  2. WAS hast denn DU bisher erfunden und evtl. zum Patent angemeldet ? *neugierigIST*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um mich mal selbst zu zitieren: "Meine neueste Erfindung: pantomimisches Jonglieren. Beginnen Sie mit drei Bällen und steigern Sie sich auf bis zu sieben Bälle. Man kann es bequem im Sessel tun. Das ist ein Sport für alle Altersgruppen."


      Mein Beitrag zum Thema innovative Entspannungstechniken würde den Rahmen dieses Blogs sprengen.

      Löschen
  3. Selbst die Raute (#) ist ein Fake, da keine Raute. Sieht eher aus wie ein unfruchtbarer Uterus. Der ist aber so nicht patentierbar (u.a. wg. fehlender gewerblicher Verwertbarkeit ;-) ).

    Als Marionette der Mächtigen ohne eigene Meinung, Profil und Charakter bleibt man natürlich lange Vorturner in der Kasperbude. Patentierbar ist eher die kongeniale "Tante ohne Eigenschaften" als Nullstandard in allen Lebenslagen. Sozusagen die Antipodin zu Frankensteins Monster.

    AntwortenLöschen
  4. Hat den schon jemand ein von innen beleuchtetes Brot erfunden oder ein Stopfei, das auch als Gießkanne (für Minikakteen) verwendet werden kann ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt den Fukushima Toast, der leuchtet im Dunkeln.

      Löschen
    2. Man sagt das so dahin und dann stellt man fest: Gibts schon und sie nennen es "Kunst".

      http://smartlightliving.de/ein-kulinarisches-highlight-broetchen-mit-led-video/

      Löschen