Samstag, 13. Oktober 2018

Frage und Antwort

Am Anfang steht die Unwissenheit. Wir betreten die Welt als Fragende. Die ersten Worte sind Fragen, das erste Satzzeichen ist das Fragezeichen. Mit unseren Fragen laden wir unsere Welt mit einer Bedeutung auf, die sie womöglich gar nicht hat. Was ist der Sinn des Lebens? Gibt es einen tieferen Grund für die Tatsache meiner Anwesenheit auf dieser Welt? Irgendwann ist die Welt in Einzelteile geronnen. Oben und Unten. Links und rechts. Vorne und hinten. Die Fragen verstummen. Der Rest ist Routine. Wir fügen uns in das scheinbar Unvermeidliche. Wir vergessen, was wir am Anfang wissen wollten. Wir wissen nicht mehr, warum wir Fragen gestellt haben. Am Ende steht wieder Unwissenheit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen