Mittwoch, 3. Oktober 2018

Eine kurze Betrachtung des Unsichtbaren


Blogstuff 245
„Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut geworden ist, dann ist es wenigstens das Ende.“ (Edgar Wilde)
1980: Du gehst in eine Kneipe, weil du dich einsam fühlst. 2018: Du gehst ins Internet, weil du dich einsam fühlst.
„Ist der Turm von Pisa wirklich schief – oder sind wir es?“ Es diskutieren Heribert Mondstrahl, Ufologe, Gesine Hastenichgesehen-Willstenichwissen, Menstruationsforscherin, Seppl Schlunz, Wünschelrutengänger und Steuerberater, Fabrizia Wynorski, Placebo-Managerin der Kukident AG. Nächste Woche: „Ist Mohnkuchen eine Einstiegsdroge?“
Hätten Sie’s gewusst? Die Yogaübung „Eingeschlafene Arschbacke“ wurde von Angela Merkel erfunden.
Ich habe von der Fernsehserie „Alf“ mehr über Integration gelernt als in den Hauptstrommedien der letzten Jahre.
Was schreibe ich einem Nazi bei Facebook? „Wenn’s dir hier bei uns in der Gegenwart nicht mehr passt, geh doch zurück in deine dreißiger Jahre.“
Veranda ist ein schöner Frauenname.
Warum hören wir Leuten zu, die uns erklären, wie man Zeit spart? Wäre es nicht effizienter, wenn sie gleich die Schnauze hielten? Warum hören wir Leuten zu, die mit einem Vortrag über den ökologischen Fußabdruck und unsere Konsumsünden das ganze Jahr von Termin zu Termin und von Stadt zu Stadt tingeln?
Als Merkel 2005 an die Macht kam, hat der Staat 452 Milliarden Euro Steuern eingenommen. In diesem Jahr werden es, nach jüngsten Schätzungen, 772 Milliarden sein. Das sind 9300 Euro pro Nase, vom Säugling bis zum Greis. Bei Merkels Amtsantritt waren es, inflationsbereinigt, nur 6500 Euro. Mit dieser Mörderkohle gibt es nicht genug Kita-Plätze, Lehrer und Pfleger für die Alten? Vom Zustand der Infrastruktur – Straßen, Energieversorgung, Gebäude und Internet – will ich hier gar nicht anfangen. Wo geht die Kohle denn eigentlich hin?
Kein Job, kein Sparbuch, kein Sport. Passiver Widerstand at its best.
Es gibt doch den internationalen CO2-Handel. Warum lösen wir unser Abgasproblem nicht mit Abgashandel? Frankfurt hat zu viele Schadstoffe in der Luft? In Bad Kissingen gibt‘s das Problem nicht. Also verkauft Kissingen die überflüssigen Abgaszertifikate an die Frankfurter.
Heute Abend in der Talkshow von Mandy Seichtberger: „Charme, Esprit, gutes Aussehen – was ist das Geheimnis von Andy Bonetti?“
Nächstes Jahr wird endlich die lästige Zeitumstellung abgeschafft. Es wird nur noch die Sommerzeit geben. Das heißt konkret: Jeden Morgen geht um sechs Uhr die Sonne auf und abends ist es länger hell. Danke, EU!
Alexander der Kleine hat bei seiner berühmten Holocaustverharmlosung von der NS-Zeit als Vogelschiss in der Geschichte gesprochen. Das übliche Sprachbild ist ja Mückenschiss oder Fliegenschiss. Ein Vogelschiss ist viel größer als ein Fliegenschiss und vor allem sichtbar. Denken Sie nur mal an den Condor. Da kommt was zusammen. Vielleicht einigen wir uns auf das Bild eines Elefantenhaufens, der auf eine Briefmarke von tausend Jahren Kreuzzug, Bauernkrieg, religiösem Wahn und Großmannssucht fällt?
The Doors – Indian Summer. https://www.youtube.com/watch?v=yOKAQSGCm8Q

Die Außerirdischen sind gelandet! Vorläufig hat man sie im Ankerzentrum Passau untergebracht.

Kommentare:

  1. Heil dem Blogführer und ewig prosperierende Bankkonten!!

    Zwei völlig nutzlose Anmerkungen.

    Mörderkohle: kriegen hauptsächlich die Arschkrampen von McKinsey und Berger als "Beraterhonorare" in den Arsch geschoben. Der Rest wird Scheißkonzernen wie Rheinmetall, RWE et al überwiesen, weil das die Berater gesagt hatten. Weise - BA - BAMF - McKinsey - Textbausteine - 3 stelliges Millionenhonorar.
    Oder BMVG, vorher Dr. Katrin Suder als McKinsey U-Boot, jetzt kann Uschi das alleine, denn ein Söhnchen ist mittlerweile bei McKinsey untergebracht.
    Geht dem Wählerschrat seit Jahren am Arsch vorbei. Imho, "der Wähler2 hat überhaupt kein Recht mehr, die Fresse noch aufzureissen, weder in Chemnitz noch bei kAFFEE UND kUCHEN:

    "Zeitumstellung": Ewige Sommerzeit bedeutet, das es im Winter für ca. 3 Monate wenigstens schon um 16:00 dunkel wird (zur jetzigen Normalzeit etwa 17:00 Uhr), egal Hauptsache in den 3 Wochen im Sommer "zum Grillen" ist es bis 22:00 hell. Energie sparen ist das Ziel.

    AntwortenLöschen
  2. Warum fragt mich kein Politiker um Rat und kippt mir massig Zaster? Der Bundeswirtshausminister zum Beispiel oder der Geschlechtsverkehrsminister?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil der Blogführer sein "seriöses" Imitsch bereits vor Jahren versenkte und keine 3000-Euro-Anzüge spazieren führt.

      Um mit Gorbi zu sprechen: "Es ist gut so, wie es ist..."

      Löschen