Dienstag, 16. Oktober 2018

Diagnose: Frontallappenschaden

"Der Frontallappen erfüllt motorische Funktionen, d. h. er steuert und kontrolliert also Bewegungen. Das Stirnhirn gilt allgemein als Sitz der individuellen Persönlichkeit und des Sozialverhaltens. Da es als menschlichster Teil des Gehirns betrachtet wird, bezeichnen manche Autoren den Frontallappen auch als das 'Organ der Zivilisation'. (…) Die Folgen einer Schädigung des Frontallappens werden als Frontalhirnsyndrom zusammengefasst. Dieses ist beim Menschen gekennzeichnet durch
ungenügende Berücksichtigung von Handlungskonsequenzen,
Schwierigkeiten bei der Handlungsplanung (exekutive Funktionen),
Haftenbleiben an (irrelevanten) Details (Perseveration),
mangelnde Abstimmung auf aktuelle Erfordernisse,
ungenügende Regelbeachtung sowie Regelverstöße (auch im sozialen Verhalten),
verminderte Selbstkontrolle und erhöhte Impulsivität,
Antriebsstörungen,
Störungen der (Kurzzeit-)Gedächtnisleistung und des Arbeitsgedächtnisses,
Störungen der Aufmerksamkeit und des geistigen Durchhaltevermögens." (Wikipedia: Frontallappen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen