Mittwoch, 22. August 2018

Extra Graufleisch

Ein Verkaufsstand auf einem Berliner Straßenfest. Hinter dem Tresen stehen Bianca und Maurizio Gammala. Sie sind um die sechzig Jahre alt und haben beide deutlich Übergewicht.
Bianca: Wir sind seit dreißig Jahren auf allen Straßenfesten, auf dem Weihnachtsmarkt, CSD, Berlin-Marathon, Karneval der Kulturen.
Maurizio: Seit dreißig Jahren. Fast jedes Wochenende.
Bianca: Angefangen haben wir mit Dosenbier.
Maurizio: Dosenbier geht immer.
Bianca: Damals standen wir vor dem Olympiastadion und vor der Waldbühne. Wir wohnen ja selbst im Westend.
Maurizio: Seit dreißig Jahren wohnen wir im Westend. Aber eigentlich sind wir aus Spandau.
Bianca: Die Idee zu unserer Suppe habe ich von meiner Mutter.
Maurizio: Die Suppe ist der Renner. Die verkauft sich von alleine.
Bianca: Erbsen und Möhren sind hauptsächlich drin. Und extra Graufleisch.
Maurizio: Das Graufleisch ist das Geheimnis. Bekommen wir von einer Wurstfabrik. Das gekochte Gemüse können Sie ja fertig im Großhandel kaufen, das ist kein Problem.
Bianca: Wir essen beide auch sehr gerne Graufleisch. Mit Kümmel und Majoran.
Maurizio: Seit dreißig Jahren. Ich sage Ihnen: Graufleisch schmeckt immer.
Bianca: Aber man wird halt nicht jünger. Ich habe Rückenschmerzen, das ist unglaublich. Ich muss jeden Tag Schmerztabletten nehmen. Das lange Stehen hinter dem Verkaufstresen. Und mein Mann hat die Gicht.
Wie auf Kommando lässt sich Maurizio auf einem Hocker fallen, hält sich das Knie und fängt an zu jammern.
Maurizio: Mein Knie! Verdammt! Mein Knie! Diese Schmerzen. Jetzt geht’s wieder los.
Ein Kunde kommt.
Kunde: Einmal Gemüsesuppe mit extra Graufleisch. Und ein Bier.
Bianca: Gerne.
The Farm – All Together Now. https://www.youtube.com/watch?v=k-DxHWCOCq0

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen