Sonntag, 13. Mai 2018

Ricky Laredo, Wegbereiter der Moderne


Blogstuff 211
„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ (Vincent van Gogh)
Jede Masse wird solange durch ihre Trägheit an ihrem Platz gehalten, bis eine Kraft auf sie einwirkt, die stark genug ist, um sie zu bewegen. In meinem Fall war das ein ICE mit mehreren tausend PS.
Aus einer Rezension: „Im Anlesen mit feinen Anspielungen, der Textkörper atmet die Aromen von Humor und Spannung, im Abgang schmeckt die Geschichte bitter bis sarkastisch.“ (Charlie Schwurbel: Text und Textur)
Eigenstahl ist Diebtum. Das ist die Wahrheit. So herum muss man die Welt sehen.
Hat es nicht in den Blogstuff geschafft: das Schweizer Punkgeheimnis.
Ein tröstender Gedanke: Es gibt kein perfektes Bild, keinen perfekten Text, kein perfektes Lied.
Was für eine Enttäuschung: Das kribbelnde Gefühl, das ich seit Frühlingsanfang in meinem Bauch gespürt habe, war ein Bandwurm.
Sind nicht die Medien an den vielen Streiks Schuld? Die ökonomische Propaganda über einen angeblichen Fachkräftemangel und die Hurra-Meldungen über sinkende Arbeitslosigkeit haben das Fußvolk im Maschinenraum aufmüpfig gemacht. Höchste Zeit, dass die Amis uns ihre KI-Truppen schicken. Roboter streiken nicht, sie verlangen auch keinen Lohn. Dann werden die renitenten Gewerkschafter froh sein, wenn sie sich für Wasser und Brot als Sänftenträger verdingen dürfen. Die gute Nachricht: Unter Kanzler Höcke wird es deutsches Wasser und deutsches Brot sein.
Einmal in ein veganes Restaurant gehen, sich die Karte geben lassen und dann die Kellnerin fragen, was geschmacklich einem Whopper am nächsten kommt.
Hätten Sie’s gewusst? Heinz Pralinski war 1992 Siebter der deutschen Pelota-Jugendmeisterschaften.
Das Phänomen der Ein-Parteien-Demokratien in Europa: Ungarn, Polen, Russland, Bayern.
Möglichst lange wie ein Jugendlicher leben und kein Plan für die zweite Halbzeit – diese Biographie haben viele Menschen meiner Generation.
Das wäre in den Achtzigern noch eine Filmidee gewesen: Ein Fremder kommt auf den Hauptdarsteller zu und sagt: „Sie haben eine Million Dollar gewonnen, aber es gibt eine Bedingung. Sie müssen das Geld in einer Stunde ausgeben.“ Heute würde man einfach ins Internet gehen und teures Zeug bestellen, bis der Arzt kommt.
Wahlspruch des Heimatvereins „Bavaria 2018 e.V.“: „Weiß und Weiß gesellt sich gern.“
Von meinem Schreibtisch im dritten Stock blicke ich auf die noch kahle Baumkrone einer Linde. Im großen Nest, das einmal Krähen gebaut haben, sind in diesem Frühling Tauben eingezogen. Eine hat sich sogar gerade auf die Fensterbank gesetzt und zu mir hineingeschaut. Komisch. Sonst nerven mich Tauben, aber dieses Pärchen mag ich.
Denkt immer daran, Freunde, wohin ihr auch geht: da seid ihr dann.
Die Menschen sind regelrecht besessen von Verboten: das darf man nicht essen, das darf man nicht machen, das darf man nicht sagen. Ziel ist es offenbar, am Ende seines Lebens als perfekter Mensch zu sterben. Ich gehe den umgekehrten Weg: ich habe nur dieses eine Leben, ich darf alles.
Erasure – Chorus. https://www.youtube.com/watch?v=A8LV75PMseU
Frühling, Symbolbild.