Mittwoch, 21. März 2018

Ruhrpott-Sonderedition: Die Welt der Büdchen

Es ist ein melancholischer Ort. Nieselregen, Montagmorgen, Jogginghose. Du stehst allein am Büdchen und trinkst ein Bier. In den neunziger Jahren war ich oft in Duisburg. Anfangs in Marxloh, später in der Nähe des Hauptbahnhofs. Ein Kumpel hat 18 Semester an der Gesamthochschule studiert, ohne je einen Schein gemacht zu haben. Büdchen-Feeling, Kernkompetenz des Ruhrgebiets.



Bochum. Quelle: Anton Tripp.



Duisburg. Quelle: Tata Ronkholz.



Hinterzimmer eines Büdchens. Quelle: Brigitte Kraemer.



Oberhausen. Quelle: Tata Ronkholz.

Kommentare:

  1. Zum heutigen Welttag des Waldes und der POESIE:

    Der Wald

    Gesehen hat's der ganze Wald,
    Wie Du geküsst mich hast,
    Die grünen Bäume jung und alt,
    Die haben aufgepasst.

    Die frommen Blumen, tief erschreckt -
    Das Ärgernis war gross -
    Sie haben schnell ihr Haupt versteckt
    Ins duftig kühle Moos.

    Gesehn hat's der geschwätz'ge Wind,
    Hat's weiter auch gerauscht,
    Und hinterm Busch hat, auch nicht blind,
    Ein junges Reh gelauscht.

    Und über uns der Eschenbaum
    Nickt' ernst dem Nachbar zu,
    Wie wenn an längst verträumten Traum
    Ihn mahnten ich und Du!

    Gar tief errötend denk' ich dran,
    Wenn ich zum Walde komm';
    Sie sehn ja alle mich drum an,
    Das Reh, die Vöglein fromm!

    Was aber - ach, ich weiss es nicht -
    Soll meine Antwort sein,
    Wenn leis der Wald nun zu mir spricht:
    Warum kommst Du allein?

    (Eugenie Engelhardt 1852-1927)

    ...ob´s da wohl auch Gedichte - zum Bier - zu kaufen gab ? *Morgäääähn....(ړײ)***

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tag der Poesie? Hier einer der legendären Limericks von Andy Bonetti:

      Es gab eine Frau in Bansin
      Die trieb ihn gezielt in den Wahnsinn
      Vor Tau und Tag
      Mit einem Schlag
      Schrieb er seinen letzten Reim hin

      Löschen
  2. Im Wald da sind die Räuber21. März 2018 um 10:39

    Ich fasse mich kurz *

    Halli Hallo ...

    *Stand früher neben jeder Telefonzelle!"

    AntwortenLöschen