Donnerstag, 8. März 2018

Ich will ein Kind von Bill Collins

„Wovon man spricht, das hat man nicht.“ (Novalis)
Jeder Mann in meinem Alter, der keine Familie hat und nicht kochen kann – und damit spreche ich vermutlich die Mehrzahl meiner Leser an -, kennt ihn. Es werden Erinnerungen wach, Türen durch die Zeit öffnen sich, gute Zeiten, schlechte Zeiten, die alte Geschichte. Wenn Männer die Narben zeigen könnten, die sie tief in ihrem Inneren tragen, Verletzungen ihres Stolzes und ihrer Magenschleimhäute - aber genug davon. Ich habe es nie bereut. Ich stehe dazu. Ich rufe Euch zu:
Steht auf, wenn Ihr den „Texas-Feuerzauber“ gekauft und gegessen habt. Direkt aus dem Topf, in Unterhosen über der Spüle, bei Scheißwetter auf dem Campingplatz. Kalt – Lauwarm – Angebrannt. Schreit es heraus! Ja, ich bin einer dieser Kerle, die ihren Texas-Feuerzauber geliebt haben. Ja, ich liebe Bill Collins – ohne schwul zu sein. So wie man früher einmal Berti Vogts oder Karl-Heinz Köpcke geliebt hat. Echte Männerliebe. Bohnen. Bohnen und Liebe.

Die 800 Gramm-Dose. Mit 60 Gramm „Jagdwurst“. Also praktisch vegan. Der Feuerzauber gab uns Kraft für einen weiteren Tag. Auch wenn uns das Leben sinnlos erschien, nach diesem Energieschub – wir hätten von der Toilettenschüssel ins All abheben können – ging es weiter, immer weiter. Bill Collins: Teufelskerl und Tausendsassa. Der Einstein des Eintopfs.
Es gab ihn nie, liebe Freunde der preiswerten und einfachen Ernährung. Bill ist nur eine Erfindung – so wie Batman oder der Nikolaus. Es gab unter seinem Namen Anfang der achtziger Jahre sogar diverse Testfilialen, als Aldi ins Fastfood-Geschäft einsteigen wollte.
Heute gibt es nur noch den „Texas-Eintopf“ bei Aldi Nord und diverse „Feuertöpfe“ aus der Dose (Erasco, Gut&Günstig) und der Tüte (Knorr) oder gar „Mexikanischen Bohneneintopf“ von Sonnen-Bassermann und Primana (Aldi-Süd) bzw. „Westerntopf“ (Penny). Ein müder Abklatsch alter Größe, Plagiate, die das Herz einsamer Männer nicht erwärmen können.
Es ist vorbei. Der Zauber meiner Jugend kommt nicht mehr wieder. Mach’s gut, Eintopf-Legende …
P.S.: Wer das Original nachkochen möchte, hier ist das Rezept.
https://www.chefkoch.de/rezepte/3270601485966070/Texas-Feuerzauber-nach-Bill-Collins-Art.html
P.P.S.: Bereits 2014 habe ich dem Texas-Feuerzauber in diesem Blog ein Denkmal gesetzt.
http://kiezschreiber.blogspot.de/2014/10/das-uffnaschlork.html
Frank Zappa – Flakes. https://www.youtube.com/watch?v=AgyeUHH_V0g

Kommentare:

  1. Bohnen, Erbsen und Linsen
    bringen den Arsch zum Grinsen!

    (Unbekannt) *tja...oderSO... (ړײ)*

    AntwortenLöschen
  2. Was ist aus dem Texas Feuerzauber Topf geworden? Weiß man da was genaues?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es heißt, im Darknet würden noch Restbestände einzelner Feuerzauber-Jahrgänge gehandelt.

      Löschen