Samstag, 10. Februar 2018

So sehen Sieger aus


Das Feuer politischer Begeisterung wird vor dem Reichstag entzündet. V.l.n.r.: Andrea Nahles, Angela Merkel. Im Hintergrund: Maybrit Illner.
Drei einfache Fragen zur aktuellen Bundespolitik:
1. Da die gerade verhandelte Koalition von Union und SPD doch eine Fortsetzung der Koalition von 2013 bis 2017 ist, warum hat sich eigentlich die Verteilung der Ministerien so stark verändert?
2. Wieso wird ausgerechnet ein Mann Finanzminister und Herr über einen Bundeshaushalt von etwa 1400 Milliarden Euro in der laufenden Legislaturperiode, der in seiner Stadt noch vor kurzem mit dem Bau eines einfachen Opernhauses überfordert war und offenbar mit Steuergeld nicht umgehen kann?
3. Wieso geht die SPD jetzt ohne den Mann, der Verhandlungsführer bei den Koalitionsgesprächen war, auf Werbetour für eben jenen Vertrag?
Ich würde mich wirklich freuen, wenn die SPD-Mitglieder die ganze Sache noch zum Scheitern brächten. Einfach weil ich Lust auf das Chaos danach habe. Aber die Sozis werden uns – wie immer – enttäuschen.