Samstag, 24. Februar 2018

Schalten Sie Bonetti nicht aus - Installiert wird Update 1 von 999


Blogstuff 196
„Die Deutschen, die so leicht schweigen, wenn ein mutiges Wort nottut, verfallen manchmal in heftiges Reden, wo der Respekt Schweigen gebietet.“ (Stephan Hermlin: Rückkehr)
Spätestens seit Marx und Freud wissen wir, dass das Ich nicht der Kapitän ist, der souverän das Schiff unseres Lebens steuert, sondern dass es nur eine Vermittlungsinstanz zwischen inneren und äußeren Zwängen, zwischen Trieben und Vorschriften ist. Woher stammt eigentlich dieses gorillahafte Selbstbewusstsein der Leute, wenn sie ihre Meinung verkünden?
Nicht vergessen: Am 27. März ist der fünfzigste Todestag des sowjetischen Konsonanten Juri Gagarin. Der erste Mensch im Weltraum war ein Kommunist! Fun Fact For Fans: Der Mann war nur 1,57m groß.
Es wird immer über die Magermodels gemeckert, die uns ein falsches Bild vom menschlichen Körper vermitteln, aber inzwischen sind die Medien komplett von dürren Klappergestellen bevölkert. Gibt es noch eine Moderatorin im deutschen Fernsehen, die über fünfzig Kilo wiegt? Dicke sieht man nur noch bei „The biggest loser“, wo man unter Gelächter beobachten kann, wie sie abnehmen wollen. Oder Oliver Welke, der in jeder „heute-show“ einen Witz über sein eigenes Gewicht machen muss.
Dabei sind Dicke das Rückgrat unserer Gesellschaft. Sie essen und trinken viel mehr als die Dünnen, sie brauchen riesige Hosen und Jacken, Medikamente gegen hohen Blutdruck und zur Senkung des Cholesterinspiegels, außerdem Treppenlifter und diese kleinen Elektrowagen. Sie fördern also die Wirtschaft, gleichzeitig entlasten sie das Rentensystem durch ihren frühen Tod. Während sich Menschen wie ich mit Messer und Gabel für dieses Land aufopfern, werden wir auch noch verhöhnt.
Auf einer Familienfeier habe ich mich unlängst über die Fortschritte im deutschen Bildungswesen unterrichten lassen. Wie wird heutzutage eine Doppelstunde Biologie vom Lehrpersonal gestaltet? „Planet der Affen“ auf DVD in voller Länge. Wir sprechen hier von einem rheinhessischen Gymnasium. Immerhin hat der Unterricht stattgefunden, wenn man an den ganzen Unterrichtsausfall wegen Krankheit oder Lehrermangel denkt, haben wir sowieso G8 – selbst in G9-Bundesländern. An der Berufsschule sehen die Auszubildenden im Jahre 2018 Action-Filme, wie mir ein Handwerker berichtet, haben aber mit der Rechtschreibung immer noch große Probleme.
„Andy“ ist eigentlich ein Künstlervorname. Bonetti hat sich an seinem Vorbild Warhol orientiert, der übrigens in Wirklichkeit Anastasio Warkoholsky hieß. Sein tatsächlicher Vorname ist Adonis.
Kennen Sie Wiggles? http://www.bild.de/news/ausland/finger/finger-abgeschnitten-54829746.bild.html
Hätten Sie’s gewusst? Der schöne Jüngling Adonis musste auf Geheiß des Göttervaters Zeus ein Drittel seiner Zeit mit Aphrodite und ein Drittel seiner Zeit mit Persephone verbringen. Work-Life-Balance und Ménage à trois waren also schon in der Antike ein großes Thema. Fun Fact For Fans: Die Propoetiden waren im alten Griechenland sexuell zügellose Frauen. Muss eine wilde Zeit gewesen sein.
Politik und demographischer Wandel: 2015 sind 925.000 Menschen in Deutschland gestorben, 2016 911.000. Stammwähler sterben, Wechselwähler werden volljährig. Die unruhigen Zeiten gehen weiter.
Kennen Sie die neue Show, die Stefan Raab produziert? „Das Ding des Jahres“, da geht es um Erfindungen und Geschäftsideen. Mein Vorschlag „Bonetti’s Pizzaverleih“ war diesen Flachwichsern noch nicht mal eine Absage wert. Soll dieser Raab doch für zwanzig Euro PIEP hinter dem Hauptbahnhof lutschen, dieser verdammte PIEP einer PIEP.
Sie haben keine Kohle für einen Zoobesuch? Mein Tipp: Besuchen Sie mal wieder eine Tierhandlung.
The Church - Now I Wonder Why. https://www.youtube.com/watch?v=ZBo8g--M8LM

Andy Bonetti mit Zigarre.