Montag, 1. Januar 2018

Paraneujahr: Die Vorhaut

Ich wette, das haben Sie nicht gewusst: Am 1. Januar feiern Christen die Beschneidung von Jesus. Die Heilige Vorhaut, das einzige Körperteil des Messias, das nach seiner Auferstehung auf Erden zurückblieb, wurde bis 1983 als Reliquie in einer italienischen Kirche verehrt. Dann verschwand das gute Stück jedoch unter ungeklärten Umständen. Sie ist bis heute verschollen.
Das ist die wahre Ironie der christlichen Religion. Das einzige Stück des Erlösers, das uns nach seiner Himmelfahrt geblieben ist: ein Teil seines Pimmels. Ansonsten haben wir ja nur ein paar Erzählungen über ihn aus zweiter Hand. Die Evangelien sind lange nach seinem Tod geschrieben worden. Nicht einmal von einem Autorenkollektiv, sondern von Leuten, die unabhängig voneinander dieselbe Geschichte veröffentlich haben, die sie alle nicht persönlich erlebt haben.
Heute ist nicht nur die Vorhaut verschwunden, auch der Glaube schwindet. War es wirklich der Messias? Warum hat sich dann auf der Erde nichts verändert? Immer noch die gleichen Schwachköpfe, die gegeneinander Krieg führen und den Rest ihrer Zeit mit Lügen und Intrigen verbringen. Die Christen sollten alle zur jüdischen Religion konvertieren und auf den wahren Messias warten. Manche glauben, es sei Andy Bonetti. Er hat 27 Follower, mehr als Jesus. Der Dichterfürst ist ein großer Influencer vor dem Herrn, verdammt nochmal!
PM Dawn - Set Adrift on memory bliss. https://www.youtube.com/watch?v=gAoqUq0oExg