Sonntag, 10. Dezember 2017

Neulich im Traum

„Literatur hat die Bedeutung, die wir in der Wirklichkeit vergeblich suchen.“ (Johnny Malta)
Ich muss eingeschlafen sein. Der Bürobetrieb erwacht gerade und als ich auf den langen Flur trete, sehe ich zu meinem Entsetzen, dass der Empfang auch schon wieder besetzt ist. Eine junge Frau in einem marineblauen Businesskostüm und weißer Bluse sitzt hinter dem Tresen und blättert in irgendwelchen Unterlagen.
Von einem kleinen Schrank, auf dem Aktenstapel liegen, nehme ich mir einfach eine Akte und will an ihr vorbeigehen. Ein kleines Blatt segelt aus der hellbraunen Aktenmappe auf den Boden. Hoffentlich sieht sie es nicht. Ich darf mir nichts anmerken lassen und gehe einfach weiter.
Zwei Männer in roten Overalls kommen mit Rollcontainern voller Akten an mir vorüber. Ich muss nur den Flur hinunter, dann bin ich draußen. Ich habe den Tresor im Büro von Herrn Winkelmann ausgeräumt. Es war total einfach. Aber dann habe ich in meinem Übermut an seinem PC noch eine Runde GTA gespielt und bin dabei eingeschlafen.
Ich bin fast an der Empfangsdame vorbei, da sieht sie auf und sagt: „Sie sollen sofort zu Herrn Winkelmann ins Büro kommen.“
Ich drehe mich um und gehe zurück. Als ich um eine Ecke gebogen bin, öffne ich die erste Tür. Es ist ein Lagerraum. Ich gehe weiter durch den Raum und komme auf einen kleinen Flur, der zu den Toiletten führt. Hier überlege ich, wie ich aus dem Gebäude kommen kann. Aber ich kenne nur den Haupteingang.
Ich gehe weiter und komme in ein kleines Büro, in dem ein dicker Mann mit Halbglatze sitzt.
„Zu wem wollen Sie?“ fragt er mich.
Ich halte die Akte hoch und sage: „Das muss ich abgeben.“
Ich gehe an ihm vorüber und betrete ein leeres Büro. Dort setze ich mich an den Schreibtisch und fange an, diese Geschichte zu schreiben. Ich muss sie endlich aufschreiben, denke ich, damit ich sie aus dem Kopf bekomme. Damit endet der Traum.
Hawkwind - Space Is Deep. https://www.youtube.com/watch?v=cULwlnEok1c
Andy Bonetti mit der Hauptfigur seines Traums. Mondbasis Alpha 1, 1969.

4 Kommentare:

  1. --------|-------------------|
    --------(|) ----------------(|)
    -------((|))---------------((|))
    --------(|)-----------------(|)
    --@@@@@---@@@@@
    --@@@@@---@@@@@
    --@@@@@---@@@@@
    --@@@@@---@@@@@
    --@@@@@---@@@@@
    --@@@@@---@@@@@
    --@@@@@---@@@@@
    ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ ... die Geldakte Ihnen gerne abnehm,
    und träumen Sie recht schön, besinnlich weiter (ړײ)
    *2.ADVENTSsonntagsGRUßdazustell*

    AntwortenLöschen
  2. Das ist die Chance, sich aus dem Haus zu schreiben und mit dem Tresorinhalt ein prima Leben zu gestalten. Das Unterbewußtsein weiß also, was gut für uns ist und findet den Ausgang.
    Schau mal, es ist ja im Erdgeschoß und der Raum hat Fenster, so einfach kanns sein.

    AntwortenLöschen
  3. "Andy Bonetti mit der Hauptfigur seines Traums. Mondbasis Alpha 1, 1969"

    Handkoloriert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Farbfotografie wurde im Hunsrück erst 1993 eingeführt.

      Löschen