Dienstag, 10. Oktober 2017

Den Helden unsterblicher Ruhm

„Ein Vakuum, geschaffen durch fehlende Kommunikation, füllt sich in kürzester Zeit mit falscher Darstellung, Gerüchten, Geschwätz und Gift.“ (Cyril Northcote Parkinson)
Es ist immer wieder ein erhebender Anblick, wenn ein stolzes Volk nach langen Jahren der grausamen Unterdrückung die Fesseln der Knechtschaft sprengt. Es lebe die katalanische Republik. Freiheit oder Tod. Zu den Waffen, Bürger! Auf die Barrikaden!
So wie der Wind das Feuer in alle Himmelsrichtungen trägt, entfacht diese Revolution selbst hier im Hunsrück den Zorn der einfachen Bauern. Sie wollen die Unabhängigkeit von Mainz und Berlin. Sie haben nichts zu verlieren als ihre Ketten. Rache für Schinderhannes!
Zum hundertsten Jahrestag der russischen Revolution rumort es selbst im Sauerland und in Mittelfranken. Basken, Korsen, Schotten, Kurden - es ist die Zeit für neue Nationen gekommen, für neue Grenzen, neue Minderheiten, neue Geldscheine und neue Uniformen. Aus Provinzclowns werden Staatspräsidenten.
Für jede Generation kommt einmal die Stunde der Rebellion. Kommunismus, Nationalismus, Faschismus – der Anlass ist eigentlich zweitrangig. Nur heraus, ihr Rebellen! Die Krim den Tartaren, das Schanzenviertel dem schwarzen Block, Großbrexitannien den Cricketfans und Mailand den Lombarden.
Für den Hunsrücker Bauern werden Fackeln und Mistgabeln reichen. Die Katalanen brauchen eine eigene Luftwaffe, ein eigenes Heer und eine eigene Marine. Dazu benötigt man Jagdbomber, Panzer und Kriegsschiffe. Der neue Nationalismus verspricht, für die Kaufleute des Todes ein glänzendes Geschäft zu werden.
P.S.: Es gehört zu den ewigen Gesetzen des Comedy Business und der Bloggergilde, dass man keine Witze über Namen machen sollte. Aber der Duodezfürst von Katalonien, die Maus, die gerade brüllt, heißt Putsch-Dämon, oder? Hallo?! Noch Fragen?
P.P.S.: Nördlich der Pyrenäen, in Frankreich, geht Katalonien ja noch weiter. Das ist quasi das Sudetenland der Katalanen. Wo knallt es zuerst? In Perpignan oder in Pjöngjang? Meanwhile in Schilda: Crazy Horst bekommt eine Opagrenze mit beweglichem Deckel, darf sie aber nicht so nennen (grob zusammengefasst).
U2 - With Or Without You. https://www.youtube.com/watch?v=XmSdTa9kaiQ

1 Kommentar:

  1. Diese ganzen Autonomiebestrebungen sind doch nur eine Ersatzhandlung für den deutschen Ordnungssinn. Was die in 20 Jahren nicht vernünftig gebacken bekommen ist hierzulande ein simpler Verwaltungsakt.

    Die Flurbereinigung.

    AntwortenLöschen