Sonntag, 24. September 2017

EXKLUSIV: DIE ERSTE HOCHRECHNUNG

“Nach dem Reichstagsbrand ist vor dem Reichstagsbrand” (Johnny Malta)
Die Task Force „Horst Wessel“ von Bonetti Media Unlimited hat keine Kosten und Mühen gescheut und in tausend repräsentativ ausgewählten Wahlkabinen Kameras angebracht (gibt’s in „Ute’s Elektronikstübchen“ in Bad Nauheim recht günstig).
Das Ergebnis darf uns nicht überraschen: Die AfD ist mit 15 Prozent drittstärkste Kraft. Für den Abend hat Adolf Kaufland einen Fackelzug durchs Brandenburger Tor angekündigt.
Wer geglaubt hat, unsere „Erinnerungskultur“ würde uns vor den neuen Nazis schützen, wer geglaubt hat, rechtsradikale Bewegungen wie in Frankreich, Ungarn und anderen Ländern könne es bei uns nicht geben, hat sich nie mit dem Thema Rechtsradikalismus in Deutschland befasst. Zehn Prozent der Bevölkerung waren es in der Bundesrepublik zu allen Zeiten – mindestens. Wir sind nicht besser als andere Länder, wir glauben es nur immer noch.
Hier ein paar Zahlen aus der Studie „Die enthemmte Mitte“ (hrsg. von Decker/Kiess/Brähler, 2016):
10,6 Prozent wünschen sich einen Führer.
33,8 Prozent glauben, Deutschland sei durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet.
10,9 Prozent sind Antisemiten.
50 Prozent fühlen sich wegen der Muslime als Fremde im eigenen Land. Selbst 37,7 Prozent der Linken-Wähler und 24,7 Prozent der Grünen-Wähler sehen das so.
In der Zusammenfassung kommen die Autoren zu dem Schluss, dass die Rechtsradikalen in der AfD ihre Heimat gefunden hätten und die Gewaltbereitschaft gestiegen sei.
Die Nazis waren schon immer unter uns. Jetzt sind sie auch im Bundestag.

Kommentare:

  1. Warum fehlt auf meinem Wahlzettel Herr Bonetti?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider hat der Bundeswahlleiter meinen Antrag auf eine eigene Partei abgelehnt. Man muss angeblich mehr als ein Mitglied haben. Aber andere Mitglieder dulde ich nicht neben mir. Daher empfehle ich Ihnen, auf die Monarchie zu warten. Dann dürfen Sie mir uneingeschränkt huldigen.

      Löschen