Dienstag, 17. Januar 2017

Meine Meinung zum Weltwirtschaftsgipfel

Wenn man es konsequent zu Ende denkt, kommen eigentlich nur noch brutale Gewalt und gigantische Naturkatastrophen in Frage. Wäre ich nicht schon genetisch durch Prokrastination belastet und technisch so unglaublich unbegabt, würde ich längst mit der Pumpgun durch Davos laufen. Stellen Sie sich vor, Sie lesen morgen in der Zeitung: die tausend reichsten und mächtigsten Menschen der Welt wurden erschossen. Es würde die Geschichte schon verändern, oder?
Eine Schnitzerei aus Ostafrika, von mir dramatisch in Szene gesetzt. Das Bild ginge im New Yorker fast als Kunst durch.