Donnerstag, 8. Juni 2017

Warum ich im ICE immer am Tisch sitze

Eine Frau setzt sich mir gegenüber an den Tisch im ICE-Großraumwagen und fängt an, in ihrer Handtasche herumzukramen.
Nach einer Weile sieht sie mich fassungslos an. „Ich habe meine Bahncard vergessen. Ist das schlimm?“
„Ich fürchte, das ist ein unverzeihlicher Fehler“, antworte ich ruhig.
„Was passiert denn jetzt?“
„Das ist einer von diesen neuen ICE. Die haben Schleudersitze eingebaut.“
„Das ist nicht Ihr Ernst, oder?“ Ihre Stimme klingt sehr besorgt.
„Ich habe es auch nicht geglaubt, bis ich den ersten Fahrgast gesehen habe, der abgeflogen ist.“ In solchen Situationen ist es wichtig, nicht zu lachen.
„Was mache ich denn jetzt?“
„Wissen Sie denn, wo sich Ihre Bahncard im Augenblick befindet?“
„Ja, zu Hause auf meinem Schreibtisch.“
„Ist Ihr Mann zufällig gerade in der Wohnung?“
„Keine Ahnung. Aber was nutzt mir jetzt mein Mann? Er kann ja nicht so schnell mit dem Wagen an den nächsten Bahnhof fahren.“
„Aber er könnte Ihre Bahncard fotografieren und Ihnen das Bild aufs Handy schicken.“
„Das ist eine gute Idee. Aber wird der Schaffner mir die Geschichte abkaufen?“
„Er müsste schon ein Herz aus Stein haben, wenn er Ihnen nicht glaubt.“
„Danke, das mache ich.“ Sie telefoniert mit ihrem Mann und bald darauf ist das Foto von ihrer Bahncard auf dem Handy.
„Vielen Dank. Das war sehr nett. Sind Sie Pfarrer oder Lehrer?“
„Nein. Ich habe früher mal als Berater gearbeitet. Probleme lösen ist mein Job gewesen.“
„Da haben Sie sicher viel Geld verdient.“
„Wir haben auch noch nicht über mein Honorar gesprochen.“
Sie lacht nervös. „Ich fürchte, ich kann Ihnen nicht viel anbieten.“
Ich deute auf ihre Handtasche. „Haben Sie Süßigkeiten?“
„Ja, ich habe ein Twix dabei.“
„Ich bin mit der Hälfte zufrieden.“
Sie holt das Twix aus der Handtasche und wir teilen es uns.
„Sie sind ein knallharter Geschäftsmann“, sagt sie gutgelaunt.
„Was meinen Sie, warum ich so aussehe?“ frage ich sie und deute auf meinen umfangreichen Bauch.
Der Schaffner kommt, sieht das Foto der Bahncard und betätigt den Knopf für den Schleudersitz. Nein, kleiner Scherz. Aber am Tisch im ICE lernt man immer nette Leute kennen.
The Psychedelic Furs - Until She Comes. https://www.youtube.com/watch?v=dNEDY9I_wOk

Kommentare:

  1. für ein halbes raider - guter deal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. seh ich auch so. Normalerweise verlangen die Stars von Bonetti - Consult ein Mehrfaches des üblichen Honorars, also mindestens zwei bis drei Twix.

      Löschen
    2. Es lief übrigens der Hit "ICE, ICE, Baby" des Zugassistenten Vanilla ICE.

      https://www.youtube.com/watch?v=rog8ou-ZepE

      Löschen
  2. Entweder ich bin besoffen, oder es gibt da mehrere Anlässe in der Geschichte, in den Keller zu gehen, um herzhaft zu lachen.
    Hab mich jedenfalls dabei erwischt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Geschichte ist wirklich passiert. Wir haben uns vier Stunden vorzüglich (sic!) unterhalten. Nur das Twix habe ich aus dramaturgischen Gründen hin-zug-efügt.

      Löschen