Sonntag, 4. Juni 2017

Speisekarte 1963

Damals hat der halbe Liter Schultheiss Hell vom Fass noch eine Mark gekostet, das Pilsner 1,10 DM und das Schultheiss Juwel (Starkbier) 1,44 DM.

Kommentare:

  1. Weiß gar nicht, ob das so billig war...
    Die Speisekarte zeigt auf jeden Fall, wie sich der Geschmack über die letzten 50 Jahre geändert hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der durchschnittliche Monatslohn lag 1963 bei 650 DM. Man hätte also 650 große Bier bekommen. Heute liegt das Durchschnittseinkommen bei 6000 DM. Rechne ich für ein großes Bier vier Euro, also acht Mark, komme ich auf 750 Bier. Da sieht man mal, wie sich unser Wohlstand entwickelt hat.

      Beim Schnitzel sieht es noch besser aus: 126 Portionen 1963, 250 2017 (bei 12 Euro pro Wiener Schnitzel mit Pommes).

      Löschen
    2. P.S.: Einschränkend muss ich allerdings anmerken, dass es sich hier um Bruttolöhne handelt. Ein Drittel des Biers und der Schnitzel geht also an Vati Staat.

      Löschen
  2. Ist's an Ostern schön und warm, kommt die Verwandtschaft und frisst dich arm.
    Ist's an Pfingsten schön und heiter, kommt sie wieder und frisst weiter.

    *Frohen✿Pfingstfestschmausabstell*

    AntwortenLöschen