Montag, 27. März 2017

Witz des Monats

In Wichtelbach sind fünf Asylbewerber aus Papua-Neuguinea untergebracht. Da sie Menschenfresser sind, wird ihnen vom Bürgermeister eingeschärft, keine Einwohner zu verspeisen. Die Männer versprechen es.
Nach einem Monat kommt der Bürgermeister in ihre Unterkunft. „Ich bin sind sehr zufrieden mit Euch. Aber gestern ist die Putzfrau verschwunden. Jetzt ist es total schmutzig in meinem Büro. Ihr wisst nicht zufällig, was passiert ist?“
Die Menschenfresser schütteln die Köpfe und schwören, dass sie nichts von der Sache wüssten.
Als der Bürgermeister gegangen ist, fragt einer der Männer in die Runde: „Wer von euch war es?“
„Ich habe sie gefressen“, sagt einer von ihnen kleinlaut.
„Du Idiot! Den ganzen Monat haben wir Meinungsforscher, Immobilienmakler, Homöopathen und Verwaltungsbeamte gefressen und niemand hat es gemerkt. Warum musstest du unbedingt die Putzfrau fressen?“

Kommentare:

  1. In Wichtelbach singen sie auch immer die Untertitel von Spielfilmen mit, weil sie denken, es wäre Karaoke.

    AntwortenLöschen
  2. In Papua-Neuguinea werden keine Erwachsenen gegessen, lediglich Kinder stehen ab und zu auf dem Speiseplan. Ein völlig unrealistischer Witz also

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Papua-Neuguinea bekommt ja auch der Ausdruck "Hundekuchen" eine ganz andere Bedeutung ;o)))

      Löschen