Freitag, 13. Januar 2017

The Return of the Schraubenzieher-Man

„Schreiben und Schrauben – das ist Bonetti.“
Was bisher geschah: Die Zahl der Verbrecher, die morgens zusammengeschraubt vor den Polizeirevieren von Bad Nauheim gefunden werden, häuft sich. Die Großstadtlegende eines schraubenden Rächers, der die Stadt von Kriminellen befreit, scheint sich zu bewahrheiten. Der Unterweltboss Lupo Laminetti ist beunruhigt. Er schickt seine rechte Hand Hank Dombrowski, um Schraubenzieher-Man zu finden. Es kommt in einer verlassenen Fabrik zu einem Zweikampf zwischen Dombrowski und Bonetti alias Schraubenzieher-Man. Dombrowski fällt in einen Tank mit Chemikalien, die sein Gesicht verätzen. Andere Körperteile vermutlich auch. Die anschließende Schönheitsoperation kann nur unter primitiven Umständen durchgeführt werden. Dombrowski sieht aus wie eine Witzblattfigur und wird von allen nur „Joker“ genannt. Er lässt sich noch einmal operieren, dabei wird auch noch sein Gehirn in Mitleidenschaft gezogen. Von nun an ist er El Querulante. El Querulante, der ewige Nörgler, Besserwisser und Spalter. Der Mann, der grundsätzlich jeden Falschparker aufschreibt.
***
Wenn er seinem Job als Lokalreporter nachging, fühlte er sich als größter Loser auf diesem kaputten Scheißplaneten. Aber wenn er sein Cape überwarf, war alles anders. Dann war er Schrauberzieher-Man™.
Aber heute war er in einer anderen Tarnung unterwegs. Er wollte einen Informanten im angesagtesten Club der Stadt treffen. „Zum goldenen Hirschen“ wurde das Lokal offiziell genannt, aber alle sagten nur „Club“.
Bonetti überquerte in einem dunklen Mantel und mit Sonnenbrille die Straße und kam direkt auf den Türsteher zu.
„Lassen Sie mich durch, ich bin vom B.O.S.S.“
„Was ist das?“
„Bonetti Observation & Security Service.”
“Haben Sie was mit Terrorabwehr zu tun?“
„Wir haben mit allem etwas zu tun.“
An der Bar bestellte er sich – Achtung, Anspielung – einen Screwdriver. Hierzulande auch als Woddy-O oder Wodka Orange bezeichnet.
Zehn Minuten später kam ein kleiner Junge oder ein Zwerg – so genau konnte man das im schummrigen Licht des Clubs nicht erkennen – und überreichte Bonetti einen Umschlag.
Im Umschlag waren Informationen über das Anschlagsziel von El Querulante. Er wollte am Flugzeug des Bad Nauheimer Bürgermeisters ein paar Schrauben lockern, um die Maschine abstürzen zu lassen.
Bonetti lächelte grimmig, zahlte und machte sich auf den Weg.
***
Die folgende Szene kann man gar nicht beschreiben. Stellen Sie sich vor, es wäre ein Film. Rasante Kamerafahrt durch die Häuserschluchten von Bad Nauheim. Die Musik des Orchesters wechselt von Presto zu Prestissimo. Laut ist es sowieso, Dolby 4.0. Sie vergessen, das Popcorn in ihrem Mund weiter zu kauen, verschlucken sich heftig und schon beginnt ein dramatischer Zweikampf von Gut (Bonetti alias Schraubenzieher-Man) und Böse (El Querulante). Herrgott, ist das spannend!
***
Eins kann ich Ihnen sagen. Ohne Schraubenzieher-Man wären wir aufgeschmissen. Völlig aufgeschmissen. Die Szene mit Kreuzschlitz-Boy fand ich am besten.
The Specials – Gangsters. https://www.youtube.com/watch?v=lgCZN1rU5co

Das Buchmobil ist wieder in Schweppenhausen. Was lesen die Menschen in diesen bewegten Zeiten? „Wattenscheid nach der Revolte“. Das neue Buch des Kiezschreibers. Der Hammer! Mehr sage ich nicht. Mit sensationellen Neuigkeiten über #Kiezgate.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen