Mittwoch, 18. Januar 2017

The milky waters of confession

„Ein rotes Herz aus Plastik, eingehüllt in durchsichtiges Zellophan. Es ist ein ‚Geschenk‘ an eine Frau und sie ist glücklich, als sie es bekommt. Diese Erbärmlichkeit nennen wir Kultur.“ (Lupo Laminetti)


Blogstuff 108
Die Welt der Politik ist extrem undurchsichtig. Du steckst deine Hand hinein und siehst deine Fingerspitzen nicht mehr. Du steckst deinen Arm bis zum Ellbogen hinein und bekommst Angst um deine Hand.
Erster Tag meiner Mikrorevolte: Ich trinke meinen Coffee-to-go im Sitzen.
Hätten Sie’s gewusst? Berlin hatte früher das Autokennzeichen 1A, eigentlich IA (also römisch 1 und dann A), Rheinhessen hatte VR (also römisch 5 und dann R für Rheinhessen). Die Staatslimousine des Bundespräsidenten hat das Autokennzeichen 0 – 1 (= Chef der Nullen), die Bundeswehr hat Y – falls Sie mal vom MAD verfolgt werden sollten. Ach, Autokennzeichen … mit dem Thema habe ich früher jede Frauen rumgekriegt.
Der Selbsthass der Linken, der Hass auf das eigene Land, ist eine paradoxe Form von Nationalismus. Dahinter verbirgt sich die typisch deutsche Überheblichkeit. Unsere Vergangenheit ist die allerschlimmste, unsere Verbrechen sind die allergrößten, kein Völkermord war so schlimm wie unser Holocaust. Wir sind immer die Nr. 1, oder? Wir können gar nicht anders.
Ab 2026 findet die Fußball-WM mit 128 Mannschaften statt. Es beginnt mit einem 64stel-Finale und geht im K.o.-Modus weiter. So braucht der Weltmeister wie bisher sieben Spiele bis zum Titel.
Was wurde eigentlich aus Heinz Pralinski? Er hatte gerade für ein Honorar von 5000 Euro einen Cameo-Auftritt in der Benny Hill Show.
Und was macht Andy Bonetti? Er steht für „Dumbo 2 – Zu schwer zum Fliegen“ vor der Kamera. Er bekommt für die Rolle eine Jahreslieferung Kartoffelchips und eine Fritteuse.
Eines Tages wird mir ein Arzt sagen, ich hätte noch sechs Monate zu leben. Meiner Mutter ging es ebenso. In diesem halben Jahr werde ich keine Zeile mehr schreiben, aber ich bin mir sicher, dass mir in dieser Zeit die besten Ideen meines Lebens kommen werden.
Bei Christen heißt es erweiterter Selbstmord, wenn sie andere Menschen mit in den Tod reißen. Gegen die 150 Toten bei der Germanwings-Aktion 2015 sind die islamistischen Aktionen in Deutschland halt immer noch Peanuts - oder besser: Pistazien.
„Flunkey“ ist ein alter englischer Begriff für Hofschranze. Wir werden ihn in der Berichterstattung über Trump sicher lesen können.
SPD-Wahlkampfslogan: „Maas macht mobil – bei Terror, Hass und Spiel.“
Fakten: “In President Obama’s last year in office, the United States dropped 26,172 bombs in seven countries.” Quelle: http://blogs.cfr.org/zenko/2017/01/05/bombs-dropped-in-2016/
Unsere Zivilisation ist auch ästhetisch ein Problem. Schauen Sie sich eine Berghütte in der Schweiz oder eine Ritterburg an. Sie passen in die Landschaft, sie wirken klein inmitten der Natur. Die heutigen Kraftwerke und Wolkenkratzer, überhaupt alles, was wir bauen (mit wenigen Ausnahmen), ist von atemberaubender Hässlichkeit.
Bitte singen Sie den folgenden Text zur Melodie von „I’m a lumberjack“ von Monty Python:
Ich bin Ausbeuter und mir geht’s gut
Am Tag packt mich die Börsenwut
Ich beute aus, ich sacke ein, ich häng herum im Club
Ich zahle keine Steuern, genau wie mein Papa
P.S.: Hat Merkel eigentlich den FDJ-Orden für hervorragende propagandistische Leistungen erhalten?

Tangerine Dream - Logos (Velvet Part). https://www.youtube.com/watch?v=9uydjwEWsto

1 Kommentar:

  1. "Der Selbsthass der Linken, der Hass auf das eigene Land, ist eine paradoxe Form von Nationalismus."
    Es genügt bei solchen Perversionen aber auch der bloßé enttäuschte Idealismus des Staatsbürgers, der darüber belehrt wurde, dass er nicht in "god´s own country" Steuern zahlt, oder mit heimlichen Neidgefühlen auf ein "auserwähltes Volk" blickt.
    Man kann aber auch nicht ausschließen, dass es in der realen Welt Leute gibt, die ab 3000,00 € Monatsrente ihr Land lieb haben, und irgendwelche verwirrte Hartzer, die ja nicht daran denken!

    AntwortenLöschen