Mittwoch, 11. Januar 2017

Auch das noch! Dicke Kinder wollen AfD wählen!!!

„Das ist das Problem am Trinken, dachte ich mir, während ich mir einen Drink einschüttete. Wenn etwas Schlechtes passiert, trinkt man um zu vergessen; wenn etwas Gutes passiert, trinkt man um zu feiern; und wenn gar nichts passiert, trinkt man, damit etwas passiert.“ (Charles Bukowski)

Blogstuff 106
Kluge Menschen recherchieren, die anderen stellen Fragen.
Sie kennen Dr. Kimble? Die Fernsehserie und den Film? Diese Verfilmungen beruhen auf einem wahren Fall. Und der echte Mörder hieß – Tusch! – Richard Eberling. Ich möchte nur, dass Sie das wissen, wenn Sie bei mir in der Kommentarspalte schreiben.

Der russische Maler Alfred Rudolfowitsch Eberling (1872-1951), sein Lenin-Porträt zierte die Rubelscheine der jungen Sowjetunion.
Geht es Ihnen genauso? Ich kann Fotomodels inzwischen genauso wenig unterscheiden wie Geranien. Wenn es nach einem Verbrechen zu einer Gegenüberstellung kommt, werde ich die zehn Models vor mir nicht voneinander unterscheiden und leider keinen Beitrag zur Ermittlung der Täterin leisten können.
Motto des diesjährigen Bloggerkonvents in Bad Ems: „Es zwingt dich niemand zu schreiben, es ist dieser innere Zwang dich mitzuteilen.“

Don Alphonso schmückt seine Artikel immer mit Fotos aus seinen "Räumlichkeiten" - kann ich auch.
Achtung, schmerzhafter Kalauer: Die „Alte Naive für Deutschland“ – dafür gibt’s doch genug Kandidatinnen, oder?
Der nächste heiße Scheiß: Hodenbaden. Nur für Jungs. Ätsch! http://www.heikopust.de/hodenbaden.html
„Bonettis Observatorium ist aus reinem Elfenbein und die Spitze des Turms ist von Wolken verhüllt. Aus diesen Wolken spricht er zu den Menschen wie die Götter primitiver Völker.“ (Lonely Planet: Bad Nauheim)
Viele Menschen verstehen inzwischen Kritik als eine Art Kriegserklärung. Anstatt Kritik ruhig zurückzuweisen und mit Argumenten zu widerlegen, weist man abweichende Meinungen als empörter Wutbürger sofort zurück und bricht den Dialog ab. Versuchen Sie mal, gegenüber einer Feministin Kritik an Frauen oder gegenüber Linken bzw. Grünen Kritik am Verhalten einzelner Migranten zu üben. Da schlägt ihnen der blanke Hass entgegen, als hätten Sie es mit Neonazis oder Hooligans zu tun. Unkontrollierte Emotionen statt rationalem Diskurs.
Ich verstehe meinen Körper als Behälter.
Tronald Dump fährt nicht nur ohne Navi oder Landkarte, sondern auch ohne Führerschein ins Ungewisse. Wo wird er 2021 angekommen sein?
Er hatte seine Fassade verkommen lassen. Wozu der Aufwand? Er war nicht auf der Suche nach einer neuen Frau oder einem neuen Job und das abendfüllende Spiel der Eitelkeiten war ihm längst zuwider geworden. Aber im Inneren wurde jedes Jahr neu tapeziert.
Warum kaufen sich die Leute eigentlich elektrische Mixer, um Smoothies zu machen? Man könnte diese Geräte doch viel besser für Cocktails nutzen.
Niemand braucht einen offenen Kamin. Wir haben Heizkörper, wir haben im ganzen Haus eine Fußbodenheizung, die ich als Kind sehr genossen habe. Aber ein Kamin, in dem ein Feuer brennt, gibt dir das Gefühl, zu Hause zu sein. Du kommst aus der Kälte, du bist endlich daheim und setzt dich vor den Kamin. Die friedlich brennenden Buchenscheite beruhigen dich, sie laden dich ein, es dir bequem zu machen. Warum nicht ein kleiner Whisky oder eine schöne Tasse Tee? Du hast Zeit. Niemand drängt dich. Nachrichten? Nicht jetzt. Überhaupt nichts jetzt – außer vielleicht eine gute Zigarre. Ist es ein Wunder, dass so viele Menschen ohne Kamin, ohne Ruhe, ohne Abstand zu den Dingen heute durchdrehen, einen Burnout haben oder sich turboradikalisieren? Mich wundert das nicht.
Leute mit Nahtoderfahrung sagen oft, sie hätten ein Licht gesehen. Ich sage, es war ein Feuer … Willkommen in der Hölle.
Big Audio Dynamite – E = MC². https://www.youtube.com/watch?v=1Q6V30vEdcU

Kommentare:

  1. "Kluge Menschen recherchieren, die anderen stellen Fragen."

    Drucke ich mir aus und hänge es mir im Büro an die Wand. Mein Chef stellt nur Fragen. Interessanter Weise fällt er dadurch auf, dass er immer, wirklich immer, bei komplexen Themen durch das fehlen von Detailkenntnissen auffällt.

    Und sollte jemand eine Religionsgemeinschaft gründen, die Charles Bukowski als Messias erklärt, trete ich dieser sofort bei. Alleine schon wegen den Getränken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorstufe zur Heiligsprechung ist die Seligsprechung, die frühestens fünf Jahre nach dem Tod erfolgen kann. Bukowski ist schon 23 Jahre tot, höchste Zeit also. Ich werde mal mit Mister Bonetti sprechen. Er hat ein kardinalrotes Telefon auf dem Schreibtisch, über das er direkt mit dem Papst verbunden ist. Ich wäre als Priester (drei Jahre Cocktailschule) sofort dabei!

      Löschen
    2. Spart man als Religionsgemeinschaft die Branntwein-, Sekt- und Biersteuer?

      Löschen
    3. Nein, das nicht... aber wenn man es schafft als Relegionsgemeinschaft anerkannt zu werden, darf man selber Steuern erheben und diese durch das Finanzamt einziehen lassen.

      Die eingezogene Steuer kann aber für Getränke ausgegeben werden, die die Sinne in die Lage versetzt, mit dem verstorbenen Messias Kontakt aufzunehmen.

      Löschen
  2. Ich persönlich mag die Vorstellung, bei anderen Menschen an der Haustür zu klingeln und zu sagen: "Guten Tag, wir möchten mit Ihnen über Bukowski sprechen...."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und bei anständigen Menschen wird man dann auf einen Whisky ins Haus gebeten.

      Löschen