Samstag, 10. September 2016

Der Weise

„Worte sind oft unzuverlässige Freunde. (…) Die Wahrheit in deinem Herzen enthüllt nur die Tat.“ (Die Rebellen vom Liang Shan Po)
Was macht den Weisen eigentlich zum Weisen, wenn man für einen Augenblick mal von seiner Weisheit absieht?
Wie wird er in der Literatur dargestellt?
Er lebt ganz allein.
Keine Frau, keine Kinder. Kein nervtötender Verwandtschaftsbesuch, der über Nacht bleibt.
Er lebt nicht in der Stadt. Er lebt irgendwo in der Wildnis. Es führt keine Straße zu seinem Haus. Er hat keine Adresse. Du würdest ihn nie mit deinem Navi finden.
Er lebt in einer Höhle oder einer Hütte.
Er geht nicht in den Supermarkt. Seine Nahrung bezieht er aus der Natur, möglicherweise hat er noch ein Feld mit Gemüse und Kräutern angelegt.
Er besitzt kein Geld und begreift auch nicht, was man mit Geld anfangen soll.
Er arbeitet nicht. Er denkt den ganzen Tag nach.
Er hat keine Termine. Er macht einfach, wonach ihm gerade ist.
Er lebt so, wie du gerne leben würdest. Aber dein Leben ist kein Comicstrip, also kannst du nicht wie ein Weiser leben.
Aber du findest Weise toll. Diese Typen wissen echt eine Menge.
Du fährst am Sonntag zu diesem Treffen von Leuten, die haargenau den gleichen Weisen gut finden.
Du isst eine vegane Wurst und trinkst Rhabarber-Holunder-Schorle wie die anderen Leute bei dem Treffen und du fühlst dich gut.
Es wird alles besser werden. Na klar! Du lässt dich doch nicht verarschen. Du hast den Flyer mitgenommen. Und du bist fest entschlossen, dass du wiederkommst.
Diese Idee hat Zukunft. Wir zählen auf dich. Sag es den anderen.
P.S.: Der Typ ist wie ich. Dieser Weise. Keine Ahnung, was er den Leuten erzählt. Aber ich bin auch ein arbeitsloser Single, der etwas außerhalb wohnt. Vermutlich ist alles eine Frage der richtigen Vermarktung.
Fischer Z – Nice to Know. https://www.youtube.com/watch?v=QLnOK2SZnfA

Kommentare:

  1. Ich würde ja auch zu Dir pilgern, dem weisen Füllhorn der Erkenntnisse lauschen, aber nicht bei Rhabarbersaft.
    Ein paar Liter mit "Umdrehungen" müssten es schon sein.
    Für wann kann ich dein Einsteigerseminar mit ordentlich "Schluck" buchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was würdest du denn für ein Seminar beim Weißweinweisen zahlen? Vielleicht komme ich ja auf diese Weise zu Geld?

      Löschen
    2. Ich habe noch einen Sack voller Porncoins (1pc = 100 Pitcoins) hier rumliegen.

      Was will ein Weiser mit Geld? Du schrubest, das ein Weiser mit Geld nichts anzufangen wüsste.

      Bist Du vielleicht doch kein Weiser?

      Löschen
    3. Ich wollte dich nur prüfen, ob du dem Status eines Jüngers würdig bist. Natürlich braucht ein Weiser kein Geld, solange ihm seine Jünger was vom Bäcker und vom Winzer mitbringen.

      Löschen
  2. Dieser Artikel hätte zwingend mit "Fool on the hill" musikalisch begleitet werden müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Und zwar mit diesem Video:

      https://www.youtube.com/watch?v=9zZBY5KpVBo

      Löschen
    2. Ich wußte ja, dass du makabre Vorlieben hast, aber das Video hat mich dann doch geschockt...

      Löschen
    3. In meiner kleinen Welt habe ich inzwischen auch dein Haus nachgebaut ...

      Löschen