Dienstag, 6. September 2016

Aufstieg und Fall der großen Medien

In Hamburg herrscht die nackte Angst. Ähnlich wie die CDU hilflos und panisch alles kopiert, was die AfD macht, reagiert „Spiegel Online“ nur wenige Tage nach dem Relaunch des Kiezschreiber-Blogs mit einem plumpen Plagiat.
Hier die Fakten:
Das Seitenlayout ist identisch. So wie der Kiezschreiber auf die Signalfarbe Orange verzichtet hat und zur neuen Modefarbe Braun gewechselt hat (wie viele Wechselwähler), hat das alte Spiegel-Rot jetzt einen Braunstich.
Die Schrift ist lesbarer geworden.
Die Startseite ist nun übersichtlicher aufgebaut: klare Formen, mehr Weißraum, Reduktion auf das Wesentliche.
Die rechte (sic!) Spalte ist deutlich aufgewertet worden.
Ergänzende Elemente wie Fotostrecken, Videos, Grafiken und Karten sind genau an derjenigen Position im Text platziert, an der sie inhaltlich passen. Wahnsinn, oder?
Kevin „The Million Dollar Baby“ Augstein macht demnächst ein Praktikum bei Bonetti Media Unlimited. Er darf die Kolumne zur neuen Promi Big Brother-Staffel schreiben.
Einziger Unterschied: In Hamburg nennt man den Relaunch jetzt Rebrush. Aber dieser Begriff wird sich nicht durchsetzen.


Lesen Sie dazu mehr auf „Kiezschreiber Plus“ – jetzt den günstigen Einsteigertarif nutzen!

Probeabo – Luftballons – Tralala.