Dienstag, 30. August 2016

Sensation! Gauck im Dschungelcamp 2017?

Andy Bonetti, der King of Clickbait, hat wieder zugeschlagen. Aber wenn Sie schon mal hier sind:

Blogstuff 65
„‘Ich will heute nicht schreiben‘: Die beste Methode, um einen Platzregen von Erinnerungen und Einfällen hervorzurufen! (…) Was aufs Papier kommt, was andre erfahren, sind nur Bruchstücke …“ (Bernward Vesper: Die Reise)
Die AfD, die intellektuelle Kornkammer des Reiches.
Tagebuch vom 17. Oktober 1982: „Ich werde mich der Rebellion anschließen, das steht fest. Ich rufe sofort die Telefonnummer an, die ich auf dem Plakat gelesen habe. Ein Anrufbeantworter. Am Wochenende sei das Organisationsbüro des Aufstands nicht besetzt, ich solle es am Montag ab neun Uhr noch einmal versuchen.“
Werbung: Bionetti © - die neue ultrahippe hochvegane Pasta. Fangfrisch. Irgendwie crazy. Hol Dir Bad Nauheim auf den Teller! Biovitale Powernudeln – geht direkt in den Kopf.

Nur in ausgewählten Fachgeschäften und im Internet erhältlich.

Kommentare von Testessern: „Deutlich, Alter, deutlich!“ (Johnny Malta), „Einwandfrei!“ (Heinz Pralinski)
Derweil sich die Rest-Linke auf die Durchsetzung von Rechten für Transsexuelle, das "Team Gina Lisa" und die Frauenquote in Aufsichtsräten konzentriert, lacht man sich in den Palästen ins Fäustchen und klopft sich japsend auf die Schenkel ...
Kennen Sie Victor „Al“ Pease? Er war ein kanadischer Rennfahrer, der an zwei Formel 1-Rennen teilnahm. 1967 fuhr er im Alter von 45 Jahren sein erstes Rennen, den Grand Prix von Kanada. Als er startete, hatte das Feld bereits sechs Runden zurückgelegt. Pease hatte die Batterie seines Wagens nicht rechtzeitig einbauen können. Während des Rennens war die Batterie erneut leer. Er ging zu Fuß zurück zu seiner Box und holte eine neue Batterie, die er eigenhändig einbaute. Am Ende hatte er 43 Runden Rückstand und kam nicht in die Wertung. Bei seiner zweiten Teilnahme 1969, ebenfalls in Kanada, fuhr er so langsam, dass er erst 22 Runden zurückgelegt hatte, als der führende Fahrer bereits in der 45. Runde war. Da er sich dennoch hartnäckig Überrundungen durch andere Piloten widersetzte, wurde er disqualifiziert. Er gilt als der langsamste Fahrer der Formel 1-Geschichte und war der einzige, der jemals aus dem Rennen genommen wurde, weil er zu langsam fuhr. Sollten wir nicht alle ein bisschen wie Pease sein?

Dies ist das einzige noch erhaltene Fahrzeug der Crouch Automobile Manufacturing & Transportation Company, die Ende des 19. Jahrhunderts in Baltimore insgesamt drei Automobile herstellte. Es hat acht PS.
Der alte Seebär hatte eine schmucke Fregatte in den Hafen der Ehe geführt.
Stell dir vor, du wärst Schuhverkäufer und es gäbe keine Füße.
Rheinland-Pfalz-Werbung: „Ihr habt Rock, wir haben Rockenhausen.“
Hätten Sie’s gewusst? Hesse war Schwabe.
Die Franken haben wie die Kurden keinen eigenen Staat.
Literatur-Tipp: „Unter deiner Haut liegt die Kotfabrik – Existenzialismus für Fortgeschrittene“ von Johnny Malta.
Das Politgesindel Berlins im Wahlkampf. Soll ich mich als Pass-Berliner beteiligen?
Cocktailpartywissen aus Schweppenhausen: „Kaff“ ist vom hebräischen Wort Kafar für Dorf abgeleitet.
Die Sportanlagen für die letzten Olympischen Spiele in Deutschland (München 1972) hatten durchsichtige Dächer. Sollten sie Leichtigkeit symbolisieren? Transparenz? Nein, es war Teil des Fernsehvertrags mit den US-Sendern, die viel Licht für ihre Übertragungen in Farbe brauchten.
Das Geräusch der Sonnenstrahlen. Er ging über eine Wiese aus der Stadt hinaus, links und rechts in der Ferne sah er ihre letzten Häuser.
Pech gehabt! Der Headhunter entpuppte sich als Kopfgeldjäger.
Zum Abschluss noch ein Berliner Dialog (fiktiv):
"Ey, du Nazi!"
Ich drehe mich ganz langsam nach dem Schreihals um.
"Du bist doch'n Nazi, oder?!"
"Nein, ich war gerade beim Friseur, du Schwanzlutscher."
"Wieso Schwanzlutscher?"
"Weil du so schöne volle Lippen hast."
Spliff - Rock is a Drug. https://www.youtube.com/watch?v=J_m34K3sB1M

Gurka. Quelle: Hendryk Ekdahl.

Kommentare:

  1. ....erinner mich an den Skispringer...Eddy the eagle.....

    AntwortenLöschen
  2. Weil es so schön passt: “Ich hasse das Klappern der Schreibmaschine, weil es den Strom der Imagination zerhackt. Handschrift, Sprechzwanh beim Tonband, das gleiche. Von dem, was bis in die Vorstellung vordringt – wenig genug -, gelangt doch nur sehr wenig aufs Papier“ (In meiner Ausgabe 7. Rororo Auflage von 2009 auf Seite 45)

    Kornkammer: Anspielung darauf, dass die zu blöd sind bei Lidl Brötchen zu kaufen?!

    Zu Frau Lowfick (oder ähnlich) muss man doch wirklich nichts mehr sagen. Armutszeugnis, das!

    AntwortenLöschen
  3. Danke. Jetzt weiß ich endlich woher der Begriff Peasemaker kommt.

    AntwortenLöschen
  4. Gauck im Dschungelcamp? Geht nicht, der hat kein Botox!

    AntwortenLöschen