Mittwoch, 16. Dezember 2015

Dinkelsbühl

Nichts weist auf die vergangenen fünfhundert Jahre hin, wenn man in das alte Städtchen mit seinen vielen Türmen und gepflasterten Gassen kommt. Es gibt keine Leuchtreklame, keine Konzernfilialen, und alle Gebäude tragen eine schlichte Bezeichnung in Frakturschrift, die über ihre Funktion aufklärt. Selbst über dem Eingang zu einem China-Restaurant steht einfach nur „China-Restaurant“, als hätten Kinder den Ort beschriftet. Nachts das warme, gelbe Licht der schmiedeeisernen Gaslaternen, dunkle Gassen an der alten Stadtmauer, die uns ins Unbekannte hineinlocken. Das Münster mit seinen herrlichen Säulen ist schöner als der Mainzer Dom. Weib’s Brauhaus, wo sich die sympathische Walküre Melanie 1999 als Braumeisterin selbstständig gemacht hat; der Braukessel steht mitten in der Gaststube.
Die Doraus und die Marinas - Tulpen und Narzissen. https://www.youtube.com/watch?v=vY4khS-Us9I

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Und hier in Rheinland-Pfalz kann ich dir die Burg Eltz für einen Tagesausflug empfehlen.

      Löschen