Freitag, 12. Juni 2015

+++ Der Morgen live +++: Hipster wenden sich von Berlin ab

Gute Nachrichten für die Hauptstadt. Nörgelige Wohlstandskinder mit Fusselbart, hässlicher Brille und einer Kopfkrankheit namens Kunst verlassen scharenweise Berlin und belästigen in Zukunft Leipzig, Warschau und andere postsozialistische Elendsquartiere mit ihrem angeblichen Menschenrecht auf billige Wohnungen in pseudoromantischen Hinterhöfen, endlose Partys ohne Nudelsalat und „aufregende Orte“ (i.e. Selfie-Hintergrundmotive, die noch nicht von Lonely Planet entdeckt wurden). Das wurde ja auch mal Zeit. Mein Dank geht an die unsympathische SPON-Redaktion, die dieses Phänomen heute entdeckt hat.
Jetzt kommen also die nörgeligen Wohlstandskinder, die zwanzig Jahre älter sind, und ziehen in die Stadtviertel wie Prenzlauer Berg und Friedrichshain, die von den Hipstern vorgewärmt wurden („trockengewohnt“ nannte man das vor hundert Jahren, wenn es sich um Neubauten gehandelt hat). Überall Neuland-Kindergärten und Montessori-Bäckereien, handgetöpferte Bionade-Klangschalen und veganes Yoga-Dinkel-Klopapier mit Holunderblütenmuster, laktosefreie Rhabarber-Flip Flops und linksdrehende Hanfschnuller und überhaupt der ganze möchtegern-alternative Lifestyle aus irgendwelchen selbstgehäkelten Freiburger Biozeitschriften mit Mategeschmack. Ach, das gibt's als Trend schon seit zehn Jahren in Berlin? Macht nix, SPON. Wenn ihr es in Hamburg geschnallt habt, ist es endlich offiziell.
Mein Vorschlag für die nächsten Schlagzeilen: „Hipster finden Bukarest öde und verstehen kein Wort“, „Mein Kind wird Sofia heißen“ und „Besoffene Russen grölen die ganze Nacht in Hipsterviertel“. Ihr werdet mit Papas Geld auch den Wohnungsmarkt in Prag oder Budapest kaputtmachen. Aber Hauptsache, ich muss eure blöden Fressen nicht mehr in Berlin sehen.
Tenpole Tudor - Three bells in a row. https://www.youtube.com/watch?v=twuCXtKrJjU

Kommentare:

  1. OHA hoffentlich kommt das Pack nicht in die bergische DIASPORA wir sind HIER gerade so schön dabei ALLES zu entleeren wie GEDÄRM da können die ruhig mit Nudelsalat woanders danke für die WARnung ich zieh mich weiter zurück ist denn SCHWEPPENHAUSEN eine alternative?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier kriegst du schon für 20.000 Ocken ein Haus mit Grundstück. Auf dem Land ist Wohnen unglaublich billig. Neulich ging ein Haus mit 6 Wohnungen, 1200 qm Grundstück und 6 Garagen für 100.000 über den Tisch. Wir könnten hier zusammen creative writing-Seminare veranstalten und die Hipster-Brut ausnehmen, die Gräfin könnte in Ruhe malen. Denk mal drüber nach, Kollege ;o)

      Löschen
    2. Gibts da Wölfe? Ich brauche Wölfe.

      Löschen
    3. Findet dein Hund in Solingen keine Gegner mehr? Wölfe kann ich dir notfalls besorgen. Hunde gibt's hier jedenfalls in rauen Mengen.

      Löschen
  2. Habe unlängst in München geparkt.
    In einem Vorort namens Menzing.
    Laut immoscout geht es da bei ca. 2,5 mio los.
    Das dürfte doch kein Problem sein, oder ?
    Kleine Studentenbude für den Filius.

    AntwortenLöschen