Dienstag, 7. Oktober 2014

Das Uffnaschlörk

Das Uffnaschlörk ist ein großes unförmiges Tier, das meistens auf dem Rücken liegt und auch auf diese Weise seine Nahrung zu sich nimmt, wobei es nicht wählerisch ist. Da es nicht nur sehr hässlich und übelriechend ist, sondern auch sehr faul, wurde es von Noah nicht in die Arche gelassen. So ging es übrigens vielen Tieren, die den Menschen damals nicht nützlich oder schön genug erschienen. Während der Sintflut überlebte das Uffnaschlörk jedoch im Meer und passte sich seiner neuen Umgebung an. Viele tausend Jahre später wurde es vom Menschen „entdeckt“ und bekam den albernen Namen „Seeelefant“. Einige dieser Tiere sind jedoch zurück an Land gekommen und haben sich in ihre ursprüngliche Form zurückverwandelt. Man erkennt sie an ihrem riesigen Leib, ihrem großen Appetit und den gewaltigen Blähungen, die leicht entflammbar sind. Sie liegen eigentlich den ganzen Tag im Bett und machen gar nichts, außer sich gelegentlich hingebungsvoll den Hintern zu kratzen. Das Uffnaschlörk erscheint gerne uneingeladen zu Partys und frisst dann die ganzen Kartoffelchips. Am liebsten isst es aber einen ganzen Topf Texas-Feuerzauber von Aldi. Es redet selten, aber wenn es einmal anfängt, dauern seine Geschichten unerträglich lange und haben keine Pointen. Es ist zurecht vergessen worden.
Queen – Teo Torriatte. http://www.youtube.com/watch?v=4rFMYH6tWso

1 Kommentar: