Donnerstag, 10. Juli 2014

Wir sind die Reichen

Was arme Leute nicht wissen:
Wir dürfen unsere Limousinen auf Behindertenparkplätzen abstellen, ohne einen Strafzettel zu bekommen. Unsere Kennzeichen sind in einer speziellen Reichen-Datei bei der Polizei registriert. Für uns gelten auch keine Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Halteverbote.
Es gibt einen besonderen Fernsehsender nur für Reiche. Da laufen die besten Filme ohne Werbeunterbrechung. In den Nachrichtensendungen gibt es nur gute Nachrichten. Außerdem ist die Produktion von tollen Serien wie „Raumschiff Enterprise“ und „Mit Schirm, Charme und Melone“ nie eingestellt worden. In Wirklichkeit gibt es hunderte weitere Folgen, die nur wir sehen können.
Es gibt bestimmte Produkte, die nur reiche Leute essen dürfen. Wir haben ganz tolle Schokolade und die beste Pizza der Welt. Das schmeckt alles total lecker und ist in keinem normalen Supermarkt zu haben. Es gibt Wurst- und Käsesorten, Obst- und Gemüsesorten, von denen die armen Menschen noch nie etwas gehört haben.
Es gibt einen sechsten Kontinent, der in keinem Atlas verzeichnet ist. Dort ist es total schön und wir reichen Leute sind unter uns. Dort sind die herrlichsten Strände, die urigsten Wälder und die höchsten Berge der Welt. Alles ist ganz nah beieinander und leicht zu erreichen. Alle Zimmer in den Zehn-Sterne-Hotels haben Meerblick, das Personal ist freundlich und alle Getränke sind gratis.
Die besten Fußballer der Welt spielen nicht für Real Madrid oder Bayern München. Sie kann man auch nicht bei der Fußballweltmeisterschaft sehen. Sie tragen ihre Spiele in privaten Stadien der Reichen aus. Von den Spielern der „Platinum League“ gibt es auch keine Panini-Sammelbilder. In den Stadien der Reichen gibt es nur Logen und das beste Bier der Welt.
Die besten Musiker der Welt spielen nur für reiche Leute bei Privatvorstellungen, Geburtstagen und Hochzeiten. Die schönsten Lieder und coolsten Songs der Welt sind speziell für Reiche geschrieben worden und sind nicht im Radio zu hören. Außerdem arbeiten die genialsten Schriftsteller und Künstler ausschließlich für reiche Menschen.
Schlechtes Wetter gibt es nur für arme Leute. Über den Grundstücken der Reichen regnet es nie. Wir können außerdem die Außentemperatur und die Jahreszeit per Knopfdruck verändern.
Reiche Menschen können nicht sterben. Es gibt längst die Möglichkeit, das Leben endlos zu verlängern. Moderne Medizin macht das möglich. Der Tod hat seinen Schrecken verloren – für die Reichen.
Wir sind seit 1947 in Kontakt mit Außerirdischen und besuchen uns gegenseitig mit Raumschiffen, die nur die Reichen kennen und benutzen dürfen. Die Außerirdischen haben kein Interesse an einem Kontakt mit armen Menschen, denn sie sind selbst sehr reich.
P.S.: Wir haben das iPhone 12.
Blancmange – Blind Vision. http://www.youtube.com/watch?v=0YAvhMTgE8o

Kommentare:

  1. Ah, Schade, das iPhone 12 hat es dann gekippt. 7 oder vielleicht noch 8 wäre ja ok gewesen. Aber 12 ist dann doch zu weit ausserhalb. ^^
    Alles andere -- gerne. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß gar nicht, welches iPhone gerade aktuell ist (mit meinem 18 €-Hobel kann man noch nicht mal fotografieren, geschweige denn ins Internet gehen), darum habe ich mal auf Verdacht eine hohe Zahl genommen.

      Löschen
  2. Apple .....nie....nie....dann lieber arm....grins
    Hubert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein koreanischer Briefbeschwerer hat den Gegenwert von einer Pizza und einem Bier ;o)

      Löschen