Donnerstag, 23. August 2012

Zum Ende der Hundstage

Las Vegas 1993: Tagsüber ist die Stadt staubig und heiß, ohne Farbe, ohne Trost. Nachts träumen wir von einem besseren Leben und erwachen völlig verschwitzt am nächsten Morgen. Berlin im Sommer 2012 ist genauso. Neulich sogar mal wieder der alte Schriftstellertraum: Ich will einen Gedanken aufschreiben, finde aber weder Stift noch Papier. Während ich versuche, die Formulierungen im Gedächtnis zu behalten, suche ich immer ungeduldiger nach einer Möglichkeit der Niederschrift. Dann, als ich endlich zum Schreiben komme, wache ich auf und kann mich an den Text nicht mehr erinnern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen